Sondervorstellungen
Unsere Allerheiligenkirmes
Der Soester Film- und Videoklub präsentiert in Kooperation mit dem SchlachthofKino, einen Zusammenschnitt aus größtenteils unveröffentlichten Filmaufnahmen aus den vergangenen 70 Jahren der Soester Allerheiligenkirmes.
Die Allerheiligenkirmes oder besser bekannt als die fünfte Jahreszeit zu der Soest Kopf steht, steckt „dem Soester“ einfach im Blut. Daher fällt es einem nicht leicht, dass dieses Jahr die Kirmes nicht stattfinden wird. Auch wir haben diese Zeit immer genutzt und das Kino in den tollen Tagen geschlossen und für Reparaturen und natürlich Kirmesgänge genutzt. Nicht so dieses Jahr... ein kleines Trostpflaster bieten wir daher mit der „Kirmes auf der Leinwand“. Zu sehen sind Ausschnitte von nachvertonten 8mm Filmmaterial bis hin zu den ersten Digitalaufnahmen. Der Film gewährt uns in rund 50 Minuten, Einblicke aus den Jahren 1949, 61, 80, 90 und 2003.

Der Eintritt beträgt 3,50 €. …
Europäischer Kinotag: Ruben Brandt
Ungarn | 2018 | Animationsfilm | Krimi | 94 Min. | Ein Film von Milorad Krstić

Im Rahmen des 5. Europäischen Kinotages.
Mit dem „Europäischen Kinotag“ bekommen der europäische Film und alle leidenschaftlichen Kinobetreiber endlich einen Feiertag. Kinos sind eine kulturelle Bereicherung - für Alt und Jung, auf dem Land und in der Stadt. Und sie bringen Menschen zusammen unabhängig von Herkunft, Bildung und Einkommen. Mit über 100 Millionen Besuchern leisten Arthouse-Kinos einen wertvollen Beitrag für die programmatische Vielfalt, die Entdeckung und Förderung junger Talente und den kulturellen Austausch innerhalb Europas. Wir zeigen im Rahmen des Europäischen Kinotages den wohl besten Animationsfilm Europas!

Der berühmte Psychotherapeut Ruben Brandt wird von Albträumen geplagt. In diesen Träumen jagen ihn monströse Gestalten aus berühmten Kunstwerken. So wird er unter anderem von Andy Warhols doppeltem Elvis und Sandro Botticellis Venus, die sich in eine mörderische Nixe verwandelt, terrorisiert. Da er in den Kunstwerken den Schlüssel sieht, seine nächtlichen Horror-Trips zu beenden, beschließt er, alle 13 involvierten Gemälde zu stehlen. Es beginnt eine Reise rund um die Welt, in den Louvre, in die Uffizien, in die Eremitage, nach New York und Tokyo. Schon bald heften sich Privatdetektive und Kopfgeldjäger an Brandts Fersen.

Multitalent Milorad Krstićs animiertes Krimi-Abenteuer RUBEN BRANDT ist eine turbulente Pop-Collage der Stilrichtungen und Geistesströmungen des letzten Jahrhunderts. PICASSOs Kubismus, FREUDs Psychoanalyse und Kino-Blockbuster wie TERMINATOR, PULP FICTION und RAMBO sind ebenso Thema wie WARHOLs Doppelter Elvis und BOTTICELLIs Venus, die zur mörderischen Nixe wird. Humorvoll, surreal und audiovisuell atemberaubend gilt das Meisterwerk als einer der besten Animationsfilme Europas und hat zudem einen beeindruckenden Soundtrack zu bieten.

Mit fast 60 Jahren liefert der ungarische Künstler Milorad Krstić seinen ersten Spielfilm ab, nachdem er 1995 für seinen animierten Kurzfilm "My Baby Left Me" den Silbernen Bären auf der Berlinale gewann.…
Original mit Untertitel: Vergiftete Wahrheit
USA | 2019 | Justizthriller | 128 Min. | Regie: Todd Haynes | Mit: Mark Ruffalo, Anne Hathaway, Tim Robbins

Englisches Original mit dt. Untertiteln
Cincinnati, 1998. Der erfolgreiche Wirtschaftsanwalt Rob Bilott gerät in einen Zwiespalt, als ihn zwei Farmer auf merkwürdige Vorgänge in Parkersburg, West Virginia, aufmerksam machen, wo eine große Zahl von Kühen auf rätselhafte Weise verendet ist. Die Farmer vermuten dahinter den Chemiekonzern DuPont, für den Bilott selbst als Anwalt arbeitet. Trotz dieses Interessenskonflikts will der gewissenhafte Jurist den Fall vorbehaltlos aufklären und findet tatsächlich schnell belastende Indizien, die auf einen Umweltskandal von ungeheurem Ausmaß hindeuten. Unterstützt von seinem Boss Tom Terp und seiner Frau Sarah stürzt sich Bilott aufopferungsvoll in eine langwierige Auseinandersetzung, die ihn seinen Ruf, seine Gesundheit, privates Glück und vielleicht sogar sein Leben kosten könnte.

VERGIFTETE WAHRHEIT erzählt die wahre Geschichte des Anwalts Rob Bilott, der es im Alleingang mit einem der weltweit größten Chemiekonzerne aufnahm und den sogenannten Teflon-Skandal ans Licht brachte. Seinen aufopferungsvollen Kampf, für den Bilott bereits 2017 mit dem Alternativen Nobelpreis ausgezeichnet wurde, inszenierte Erfolgsregisseur Todd Haynes (CAROL) präzise und punktgenau als packenden Wirtschaftsthriller in der Tradition von Filmen wie DIE VERLEGERIN und SPOTLIGHT.…
Soroptimist International präsentiert: Die Berufung
USA | 2018 | Biographie | Drama | 121 Min. | Regie: Mimi Leder | Mit: Felicity Jones, Armie Hammer, Kathy Bates

SOROPTIMIST INTERNATIONAL (SI) ist eine Organisation berufstätiger Frauen, die sich auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene für die Stärkung der Rechte von Frauen und Mädchen einsetzt.
Der Eintritt beträgt 12,- €, von dem 5,- € zur Finanzierung sozialer Projekte gespendet werden.
Die Vereinigten Staaten von Amerika in den 1950er Jahren: Frauen und Männer sind zwar in der Theorie gleichgestellt, doch gibt es immer noch zahlreiche Bereiche, die Frauen nicht offenstehen, sie dürfen etwa weder Polizistin noch Richterin werden. Für Ruth Bader Ginsburg bedeutet das einen Karriereverlauf, den sie so nicht hinnehmen möchte: Nachdem sie ihr Jura-Studium in Harvard als Jahrgangsbeste abgeschlossen hat, muss sie sich mit einer Stelle als Professorin begnügen, obwohl sie lieber bei Gericht arbeiten würde. Da macht sie ihr Mann Marty auf den Fall Charles Moritz aufmerksam, der sich aufopferungsvoll um seine kranke Mutter kümmert, allerdings aufgrund seines Geschlechts nicht den eigentlich üblichen Steuernachlass erhält. Ruth sieht ihre Chance gekommen, einen Präzedenzfall zu schaffen und die rückständigen Strukturen der Gesellschaft und die Gesetzeslage aufzubrechen.…
Original mit Untertitel: Niemals Selten Machmal Immer
USA | 2020 | Drama | 102 Min. | Buch & Regie: Eliza Hittman | Mit: Sidney Flanigan, Talia Ryder, Théodore Pellerin

Englisches Original mit dt. Untertiteln
Die 17jährige Autumn arbeitet im ländlichen Pennsylvania als Supermarktkassiererin, ihr Leben verläuft in wenig überraschenden Bahnen. Als sie bemerkt, dass sie ungewollt schwanger geworden ist, kann Autumn nicht mit der Unterstützung ihrer Eltern rechnen. Gemeinsam mit ihrer Cousine Skyler kratzt sie ein wenig Geld zusammen und die beiden machen sich im Bus auf den Weg nach New York City. Im Gepäck haben sie nur die Adresse einer Klinik – und sonst keinen Plan. Der Beginn einer nervenaufreibenden Reise, getragen von Freundschaft, Mut und Mitgefühl.

NIEMALS SELTEN MANCHMAL IMMER von Regisseurin und Drehbuchautorin Eliza Hittman zeichnet ein intimes und inniges Porträt zweier Teenager-Mädchen. In einem minimalistischen Stil auf 16mm von Kamerafrau Hélène Louvart gefilmt, zeigt Regisseurin Eliza Hittman, wie Autumn die Entscheidungshoheit über ihren Körper und ihre Seele zurückgewinnen will.

Das einfühlige Drama wurde beim Sundance Film Festival 2020 mit dem US Dramatic Special Jury Award ausgezeichnet. Bei der Berlinale 2020 gewann der Publikumsliebling den Silbernen Bären, Großer Preis der Jury.…
Film & Gespräch: Die sichere Geburt – Wozu Hebammen?
Deutschland | 2017 | Dokumentarfilm | 133 Min. | Ein Film von: Carola Hauck


Mit Gesprächs- und Diskussionsrunde im Anschluss der Filmvorführung.
Der Film geht den wichtigsten Fragen die Geburt betreffend nach:
-Was macht die Geburt sicher?
-Wodurch wird Geburt gestört?
-Was sind die Folgen von Interventionen auf die Mutter, das Kind und den Geburtsverlauf und möglicherweise die Gesellschaft?
Der Dokumentarfilm folgt der Spur der natürlichen Geburt. Er zeigt, wie komplex die physiologische Geburt abläuft ab dem Moment, ab dem das Kind das Signal gibt geboren zu werden und wodurch die Geburt gestört wird. Er zeigt, wie eine natürliche Geburt aus einer gesunden Schwangerschaft resultiert, wenn die Frau selbstbestimmt gebären kann und so wenig wie nötig eingegriffen wird. Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen zeigt der Film, was eine Gebärende für eine physiologische Geburt braucht und, dass wir mehr Hebammen brauchen, als wir heute haben für Vorsorge, Geburtsvorbereitung und Wochenbett.…
Original mit Untertitel: Doch das Böse gibt es nicht
Iran | Deutschland | Tschechische Republik | 2020 | Drama | 150 Min. | Buch & Regie: Mohammad Rasoulof | Mit: Ehsan Mirhosseini, Kaveh Ahangar, Mohammad Valizadegan

Persisches Original mit dt. Untertiteln
Heshmat ist ein vorbildlicher Ehemann und Vater, jeden Morgen bricht er sehr früh zur Arbeit auf. Wohin fährt er?
Pouya kann sich nicht vorstellen, einen anderen Menschen zu töten, trotzdem bekommt er den Befehl. Kann es einen Ausweg für ihn geben?
Javad besucht seine Freundin Nana um ihr einen Heiratsantrag zu machen. Doch dieser Tag hält für beide noch eine andere Überraschung bereit.
Bahram ist Arzt, darf aber nicht praktizieren. Als ihn seine Nichte Darya aus Deutschland besucht, beschließt er, ihr den Grund für sein Außenseiterdasein zu offenbaren.

DOCH DAS BÖSE GIBT ES NICHT erzählt vier Geschichten über Menschen, deren Leben vor existenziellen Herausforderungen stehen. Sie werfen die Fragen auf, wie integer ein Mensch in einem absoluten Regime bleiben, welche moralische Schuld er ertragen kann, ohne zu zerbrechen, und zu welchem Preis es gelingt, die individuelle Freiheit zu bewahren.

Hintergrund zur Entstehung: Der Film entstand ohne eine Produktionsgenehmigung durch den iranischen Staat, denn diese wäre, wie Koproduzent Kaveh Farnam erklärte, sowieso nicht erteilt worden. Stattdessen reichten er und Koproduzent Farzad Pak Anträge für die Dreharbeiten von vier Kurzfilmen ein, jeder in einer anderen Stadt. In den Anträgen waren jeweils andere Regisseur*innen und Drehbuchautor*innen genannt – Freunde des Filmteams, die mit ihrer Nennung in diesen Anträgen ebenfalls ein großes Risiko eingegangen sind.…