Tagesprogramm
Tagesprogramm
Samstag 26.09.

Michel in der Suppenschüssel
Deutschland | Schweden 1971 | Kinderfilm | 91 Min. | Regie: Olle Hellbom | Mit: Jan Ohlsson
Michel kann machen, was er will. Er kann es noch so gut meinen, irgendwie geht alles, was er anpackt, schief. Streiche plant Michel eigentlich nie – allerdings denkt er auch nicht lange genug über seine fabelhaften Ideen nach. Der Titel Michel in der Suppenschüssel sagt eigentlich schon alles: Als es Zuhause wunderbare Fleischsuppe gibt, leert die ganze Familie genüsslich ihre Teller. Wieso die letzten Reste verkommen lassen, fragt sich Michel und möchte die letzte Brühe aus der Suppenschüssel schlürfen. Dabei passiert das Unglück. Michel bleibt mit dem Kopf in der Schüssel stecken, die auch noch ziemlich teuer war. Da muss Michel wohl wieder Männchen schnitzen gehen, was?…

Dok.Film.Woche: Hilma af Klint - Jenseits des Sichtbaren
Deutschland | 2019 | Dokumentarfilm | 93 Min. | Ein Film von: Halina Dyrschka

Im Rahmen der Dok.Film.Woche #1
Die Kunstwelt macht eine sensationelle Entdeckung – nur 100 Jahre zu spät. 1906 malte Hilma af Klint ihr erstes abstraktes Bild, lange vor Kandinsky, Mondrian oder Malewitsch. Sie schuf über 1000 abstrakte Gemälde, die der Nachwelt bis heute verborgen blieben. Wie kann es sein, dass eine Frau Anfang des 20. Jahrhunderts die abstrakte Malerei begründet und niemand nimmt Notiz?
Die cineastische Annäherung an eine Pionierin, deren sinnliches Oeuvre künstlerisch fasziniert, zeigt eine lebenslange Sinnsuche, die das Leben jenseits des Sichtbaren erfassen will. Die außergewöhnliche Gedankenwelt der Hilma af Klint reicht über Biologie, Astronomie, Theosophie bis hin zur Relativitätstheorie und spannt so einen faszinierenden Kosmos aus einzigartigen Bildern und Notizen.
Heute begeistern die Werke der Künstlerin Millionen. Durch ihr schrankenlosen Denken, das in einem überwältigenden Werk gipfelte muss die Kunstgeschichte umgeschrieben werden. …