Sondervorstellungen
Film am Freitag: Ballon
Deutschland | 2018 | Drama | Thriller | 125 Min. | Buch & Regie: Michael Bully Herbig | Mit: Karoline Schuch, Friedrich Mücke, David Kross
Die Familien Strelzyk und Wetzel leben in DDR, doch das soll sich bald ändern: Im Sommer 1979 starten sie nach zwei Jahren harter Arbeit endlich ihren Fluchtversuch in einem selbstgebauten Heißluftballon. Doch die Flucht aus ihrer Heimat in Thüringen endet kurz vor der innerdeutschen Grenze, als der Ballon abstürzt. Die beiden Familie arbeiten fieberhaft an einem neuen Ballon, denn mittlerweile ist ihnen die Stasi auf die Schliche gekommen und beginnt mit den Ermittlungen. Noch kennt die DDR-Geheimpolizei den Absturzort nicht, doch die Schlaufe zieht sich immer enger zu. Es beginnt ein gnadenloser Wettlauf gegen die Zeit… Michael „Bully” Herbig verfilmt in „Ballon“ die spektakuläre Flucht der Familien Strelzyk und Wetzel, denen am 16. September 1979 mit einem selbstgebauten Heißluftballon die Flucht aus der DDR gelang. …
  • FR
    16.11.2018
    17:30 Uhr
  • FR
    23.11.2018
    17:30 Uhr
  • FR
    30.11.2018
    17:30 Uhr
KFD präsentiert: Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes
Präsentiert vom Katholischen Frauendienst Deutschland e.V.

Italien | Schweiz | Deutschland | Frankreich | 2018 | Dokumentarfilm | 96 Min. | Buch & Regie: Wim Wenders
Dokumentarfilm über Papst Franziskus, in dem das Oberhaupt der katholischen Kirche Fragen zu verschiedenen Themen wie Wirtschaft, Immigration, soziale Ungerechtigkeit, Familie und Glauben beantwortet, die ihm von Menschen überall auf der Welt gestellt wurden – egal, ob von Arbeitern, Flüchtlingen, Kindern oder Gefängnisinsassen. Regisseur Wim Wenders sieht den Film aber weniger als Arbeit über und mehr als Arbeit mit dem Papst und dieser tritt dadurch, dass er beim Beantworten der Fragen direkt in Wenders‘ Kamera blickt, gewissermaßen in direkten Kontakt mit den Fragestellern und Zuschauern. Des Weiteren begleitet Wenders den Papst auch bei dessen zahlreichen Reisen rund um den Globus und zeigt Franziskus etwa bei den Vereinten Nationen, im US-Kongress und in Jerusalem.…
  • DO
    22.11.2018
    20:00 Uhr
Matinee: Liebe bringt alles ins Rollen
Präsentiert vom Verein für Körper- und Mehrfachbehinderte Kreis Soest e.V.

Frankreich | 2018 | Komödie | 108 Min. | Regie: Franck Dubosc | Mit: Franck Dubosc, Elsa Zylberstein, Alexandra Lamy
Für den erfolgreichen Geschäftsmann Jocelyn sind Frauen nichts weiter als Trophäen und ihm ist jedes Mittel recht um ständig neue Damen ins Bett zu locken. Gleichzeitig maskiert der ebenso eitle wie skrupellose Jocelyn seine wahren Gefühle hinter einer geschickt aufrecht gehaltenen Fassade aus Oberflächlichkeit. Auch als er eines Tages der attraktiven Julie begegnet, setzt Jocelyn zunächst alles daran, sie ins Bett zu bekommen: Durch einen Zufall wirkt es, als würde er im Rollstuhl sitzen, und er lässt sie nur zu gerne in dem Glauben. So schafft er es tatsächlich, sie rumzukriegen, doch dann stellt Julie ihm ihre Schwester Florence vor, die wirklich im Rollstuhl sitzt.…
  • SO
    25.11.2018
    11:00 Uhr
Matinee: Werk ohne Autor
Deutschland | 2018 | Drama | Thriller | 188 Min. | Buch & Regie: Florian Henckel von Donnersmarck | Mit: Tom Schilling, Sebastian Koch, Paula Beer
Mit einem spannungsgeladenen Drama kehrt Oscar®-Preisträger Florian Henckel von Donnersmarck erstmals seit seinem weltweit gefeierten und Oscar®- prämierten Debüt DAS LEBEN DER ANDEREN als Filmemacher nach Deutschland zurück. Inspiriert von wahren Begebenheiten und vor dem Hintergrund eines gespaltenen Deutschlands, das sich nach dem Weltkrieg wieder finden muss, erzählt WERK OHNE AUTOR über drei Epochen deutscher Geschichte von den dramatischen Lebenslinien des Künstlers Kurt, seiner leidenschaftlichen Liebe zu Elisabeth und dem folgenschweren Verhältnis zu seinem undurchsichtigen Schwiegervater Professor Seeband, dessen wahre Schuld an den verhängnisvollen Ereignissen in Kurts Leben letztlich in seiner Kunst und seinen Bildern ans Licht kommt.

Inhalt:
Zu Zeiten der deutschen Teilung gelingt dem jungen Künstler Kurt Barnert die Flucht aus der DDR in die Bundesrepublik. Doch ein friedliches Leben will sich für ihn nicht einstellen – zu sehr plagen ihn seine Kindheits- und Jugendtraumata, die er während der Herrschaft der Nazis und der SED-Zeit erlitten hat. Doch dann lernt er die Studentin Elizabeth kennen und damit die Liebe seines Lebens, die er bald heiratet. Plötzlich gelingen ihm Bilder, mit denen er nicht nur seine eigenen Erlebnisse verarbeitet, sondern auch die einer ganzen Generation. Doch Kurts Glück wird durch das schwierige Verhältnis zu seinem undurchsichtigen Schwiegervater Professor Seeband überschattet. Denn dieser trägt eine Schuld an den schwerwiegenden Ereignissen in Kurts Leben. …
  • SO
    02.12.2018
    11:00 Uhr
Film am Freitag: Der Klang der Stimme
Schweiz | 2018 | Dokumentation | 82 Min. | Regie: Bernard Weber
Die Stimme ist das älteste Instrument der Menschheit: Was geschieht wenn wir singen? Kann Singen Glücksgefühle erzeugen? Was erlebt ein Sänger bei einer „magischen“ Performance? Diesen Fragen ging Bernard Weber nach und sie bewogen ihn, der Kraft und Magie der menschlichen Stimme nachzuspüren. Nun erzählt er von vier Menschen – darunter die Sopranistin Regula Mühlemann und der Stimmkünstler Andreas Schaerer -, die mit Leidenschaft versuchen , die klanglichen Grenzen der menschlichen Stimme neu auszuloten. Nebst den Sängern sucht der Stimmforscher Matthias Echternach nach dem physiologischen Geheimnis der Stimme und die Stimmtherapeutin Miriam Helle begleitet Menschen auf dem Weg zu ihrem eigenen, authentischen Klang.…
  • FR
    07.12.2018
    17:30 Uhr
  • FR
    14.12.2018
    17:30 Uhr
  • FR
    21.12.2018
    17:30 Uhr
  • FR
    28.12.2018
    17:30 Uhr
Grünes Kino: #Female Pleasure
Deutschland | Schweiz | Dokumentarfilm | 97 Min. | Buch & Regie: Barbara Miller

In der Reihe "GRÜNES KINO" mit anschließendem Filmgespräch mit Dagmar Hanses und Gast.
Fünf mutige, kluge und selbstbestimmte Frauen stehen im Zentrum von Barbara Millers Dokumentarfilm #FEMALE PLEASURE. Sie brechen das Tabu des Schweigens und der Scham, das ihnen die Gesellschaft oder ihre religiösen Gemeinschaften mit ihren archaisch-patriarchalen Strukturen auferlegen. Mit einer unfassbar positiven Energie und aller Kraft setzen sich Deborah Feldman, Leyla Hussein, Rokudenashiko, Doris Wagner und Vithika Yadav für sexuelle Aufklärung und Selbstbestimmung aller Frauen ein, über jedwede gesellschaftliche sowie religiöse Normen und Schranken hinweg. Dafür zahlen sie einen hohen Preis – sie werden öffentlich diffamiert, verfolgt und bedroht, von ihrem ehemaligen Umfeld werden sie verstoßen und von Religionsführern und fanatischen Gläubigen sogar mit dem Tod bedroht. #FEMALE PLEASURE ist ein Film, der schildert, wie universell und alle kulturellen und religiösen Grenzen überschreitend die Mechanismen sind, die die Situation der Frau – egal in welcher Gesellschaftsform – bis heute bestimmen. Gleichzeitig zeigen uns die fünf Protagonistinnen, wie man mit Mut, Kraft und Lebensfreude jede Struktur verändern kann.…
  • SA
    08.12.2018
    17:30 Uhr