Sondervorstellungen
Film am Freitag: 3 Tage in Quiberon
Deutschland | 2018 | Drama | 117 Min. | Buch & Regie: Emily Atef | Mit: Marie Bäumer, Birgit Minichmayr, Charly Hübner
An allen Tagen im Juni um 17:30 Uhr
1981 verbringt der Weltstar Romy Schneider drei Tage mit ihrer besten Freundin Hilde in dem kleinen bretonischen Kurort Quiberon, um sich dort vor ihrem nächsten Filmprojekt ein wenig Ruhe zu gönnen. Trotz ihrer negativen Erfahrungen mit der deutschen Presse willigt die Schauspielerin in ein Interview mit dem „Stern“-Reporter Michael Jürgs ein, zu dem der von Romy Schneider geschätzte Fotograf Robert Lebeck die dazugehörige Fotostrecke liefert. Aus dem geplanten Termin entwickelt sich ein drei Tage andauerndes Katz- und Mausspiel zwischen dem Journalisten und der Ausnahmekünstlerin, das auch Robert Lebeck und Romys Freundin Hilde an ihre Grenzen bringt. Eine herausragender Film mit einer wunderbaren Marie Bäumer – unbedingt sehenswert, nicht nur für Romy-Schneider-Fans.…
  • FR
    01.06.2018
    17:30 Uhr
  • FR
    08.06.2018
    17:30 Uhr
  • FR
    15.06.2018
    17:30 Uhr
  • FR
    22.06.2018
    17:30 Uhr
  • FR
    29.06.2018
    17:30 Uhr
Cinema Italiano: Quo Vado
Italien | 2016 | Komödie | 85 Min. | Buch & Regie: Gennaro Nunziante | Mit: Checco Zalone, Eleonora Giovanardi, Sonia Bergamasco
Italienische Originalversion
Neue Reihe: „Cinema Italiano“ – Filme in italienischer Originalversion
Checco Zalone hat das, wovon andere nur träumen können: Eine unbefristete Festanstellung in der Landesverwaltung für Jagd und Fischerei. Seine alles andere als arbeitsintensive Position sichert ihm nicht nur Geschenke der vorsprechenden Antragsteller, sondern auch die uneingeschränkte Hingabe seiner Dauerfreundin. Doch dann beschließt die Regierung eine Reform der öffentlichen Verwaltung und Checco wird vor die Wahl gestellt: Kündigung oder Versetzung. Stur klammert er sich an seine ihm heilige Festanstellung. Doch die eiskalte Beamtin Sironi will Checco loswerden und entsendet ihn an immer abgelegenere Orte, sogar weit über die Grenzen Italiens hinaus. „Quo vado?“ ist mit über 10 Millionen Besuchern der erfolgreichste Film aller Zeiten in Italien. …
  • SA
    09.06.2018
    17:30 Uhr
Grünes Kino: Auf der Jagd – Wem gehört die Natur?
Deutschland | 2016 | Dokumentarfilm | 100 Min. | Buch & Regie: Alice Agneskirchner

Im Rahmen des "Grünen Kinos" mit Publikumsgespräch
Wem gehört die Natur? Den Tieren? Den Menschen? Oder einfach nur sich selbst? Die Frage ist komplexer, als sie zunächst scheinen mag. Der Film nimmt sich ihrer an, ergründet auf der Suche nach einer Antwort unsere Gesellschaft – und stößt schließlich bis zu unseren Wurzeln als Jäger und Sammler vor. Wir begleiten Jäger, Förster, Wildhüter und andere Waldarbeiter in einen faszinierenden Mikrokosmos mitten im Herzen unserer westlichen Zivilisation. In den bayerischen Alpen betreten wir eine Welt, die nicht mehr in unsere Zeit zu passen scheint. Gämsen, röhrende Hirsche, Wölfe – sie alle sind neben dem Menschen Akteure in der Natur und teilen sich ihren Lebensraum mit uns. Wer bestimmt, wie wir mit ihnen zusammenleben? Wer gibt vor, wie viele von ihnen gejagt werden dürfen? Müssen sie überhaupt gejagt werden? Welche Folgen hätte es, wenn die 1,2 Millionen Rehe und 600.000 Wildschweine, die jedes Jahr in Deutschland geschossen werden, sich frei in Wald und Natur ausbreiten würden?…
  • SA
    16.06.2018
    17:30 Uhr