Monatsprogramm
Monatsprogramm

Dezember 2017
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
27
28
29
30
1
1
2
2
3
3
4
4
5
5
6
6
7
7
8
8
9
9
10
10
11
11
12
12
13
13
14
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Vergangene Tage einblenden
Freitag, 01.12.
Film am Freitag: Maudie
Weitere Informationen
Irland | Kanada | 2016 | Drama | Biographie | 116 Min. | Regie: Aisling Walsh | Mit: Sally Hawkins, Ethan Hawke, Kari Matchett

Maud Lewis leidet an rheumatoider Arthritis seit sie ein Kind ist. Ihre Gelenke sind zerstört, weswegen die körperlich eingeschränkte Frau von ihrer Tante Ida, bei der sie im kanadischen Nova Scotia lebt, als Bürde empfunden wird. Maud nimmt schließlich eine Stelle als Haushälterin des mürrischen Fischhändlers Everett Lewis an und bleibt bei ihm, obwohl er sie anfangs eher unwirsch behandelt. In den langen Stunden, die sie allein im winzigen Haus ihres Arbeitgebers verbringt, entdeckt Maudie ihre große Leidenschaft: die Malerei. Sie verschönert alles im Haus, von den Wänden über die Fenster bis hin zu den Holztafeln, die Everett von der Arbeit mitbringt. Als Sandra, eine Frau aus New York City, eines ihrer Bilder erwerben will, wird Maud schlagartig in der Kunstszene bekannt. MAUDIE erzählt die wahre und sehr berührende Geschichte von Everett und Maud, die beide vom Leben nie begünstigt wurden, aber durch ihre Liebe füreinander das größte Glück fanden. Noch in den letzten Jahren ihres Lebens erlebte Maud Lewis ihren Durchbruch als Folk Art Künstlerin. Ihre Gemälde hängen heute in zahlreichen Kunstsammlungen weltweit. …
  • FR
    01.12.2017
    17:30 Uhr
  • FR
    08.12.2017
    17:30 Uhr
  • FR
    15.12.2017
    17:30 Uhr
  • FR
    22.12.2017
    17:30 Uhr
  • FR
    29.12.2017
    17:30 Uhr
Deutschland | 2017 | Tragikomödie | 113 Min. | Buch & Regie: Markus Goller | Mit: David Kross, Frederick Lau, Devid Striesow

Seit Ben denken kann, sind er und sein Bruder Barnabas ein Herz und eine Seele. Barnabas, „Simpel“ genannt, ist 22 Jahre alt, aber geistig auf dem Stand eines Kindes. Quasilorten (Erdbeeren) sind sein Lieblingsessen und draußen im Watt entdeckt er mit seinem Stofftier Monsieur Hasehase neue Kontinente. Simpel ist anders und oft anstrengend, aber ein Leben ohne ihn ist für Ben unvorstellbar. Als ihre Mutter unerwartet stirbt, soll Simpel in ein Heim eingewiesen werden. Die einzige Person, die diesen Beschluss rückgängig machen könnte, ist ihr Vater David, zu dem die Brüder seit 15 Jahren keinen Kontakt mehr hatten. Die Suche nach ihm entwickelt sich zu einer turbulenten Odyssee, bei der Simpel und Ben auf die Medizinstudentin Aria und ihren Kumpel, den Sanitäter Enzo treffen. Keiner der vier ahnt, dass sich hier eine große Freundschaft entwickelt - und vielleicht ein bisschen mehr. Gemeinsam fahren sie in die große Hansestadt, wo Simpel die Bekanntschaft mit Chantal vom Kiez macht und bei einem Koch-Versuch Arias Küche in Flammen setzt, während Ben ihren Vater David aufsucht und eine Entscheidung treffen muss, die ihm keiner abnehmen kann. …

Kurzfilm: A Heap of Trouble

  • FR
    01.12.2017
    20:00 Uhr
  • SA
    02.12.2017
    20:00 Uhr
  • SO
    03.12.2017
    20:00 Uhr
  • MO
    04.12.2017
    20:00 Uhr
  • DI
    05.12.2017
    20:00 Uhr
  • MI
    06.12.2017
    20:00 Uhr
Samstag, 02.12.
Bibi und Tina - Tohuwabohu total!
Weitere Informationen
Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt
Weitere Informationen
Deutschland | 2016 | Abenteuer | 110 Min. | Regie: Detlev Buck

Das Tohuwabohu ist perfekt: Bibi & Tina begegnen einem ruppigen Ausreißer, der sich als Mädchen entpuppt und von seiner Familie verfolgt wird. Das Familienoberhaupt ist weltfremd, engstirnig und stur, den kann man nicht überzeugen und selbst Bibi kommt mit Hexerei nicht weiter. Außerdem ist Schloss Falkenstein “under construction“ und der Graf völlig überfordert, während Alex ein Musik-Festival auf Falkenstein plant und sich seinem Vater widersetzt. Und als wäre das nicht genug, wird Tina schließlich auch noch entführt. Bei all dem Chaos wird am Ende eines ganz klar: Wirkliche Veränderungen entstehen durch gemeinsame Aktionen und Anstrengungen, nicht durch Hexerei. …
  • SA
    02.12.2017
    15:00 Uhr
  • SO
    03.12.2017
    15:00 Uhr
  • MI
    06.12.2017
    15:00 Uhr
Deutschland | 2017 | Dokumentarfilm | 120 Min. | Regie: Patrick Allgaier & Gwendolin Weisser

Das Kinophänomen des Jahres 2017 erneut bei uns im SchlachthofKino!

Zu zweit zogen Patrick und Gwen im Frühling 2013 von Freiburg gen Osten los, um dreieinhalb Jahre und 97.000 Kilometer später zu dritt aus dem Westen wieder nach Hause zu kehren. Ohne zu fliegen und mit einem kleinen Budget in der Tasche erkundeten sie die Welt, stets von Neugierde und Spontanität begleitet. Im Mittelpunkt der Reise standen dabei immer die unmittelbare Nähe zu den Menschen und der Natur. Gwen und Patrick bereisten per Anhalter Länder wie Tadschikistan, Georgien, Iran, Pakistan, China und die Mongolei. Von Japan ging es mit einem Frachtschiff nach Mexiko. Nach der Geburt von Sohn Bruno fuhren sie mit einem alten VW-Bus durch Mittelamerika. Als sie im Frühjahr 2016 nach einer Schiffspassage von Costa Rica nach Spanien wieder europäischen Boden unter den Füßen spürten, haben sie die Weltumrundung mit einem 1200 Kilometer Fußmarsch bis vor die Haustüre in Freiburg vollendet.…
  • SA
    02.12.2017
    17:30 Uhr
  • SO
    03.12.2017
    17:30 Uhr
  • SA
    09.12.2017
    17:30 Uhr
  • SO
    10.12.2017
    17:30 Uhr
  • SA
    16.12.2017
    17:30 Uhr
  • SO
    17.12.2017
    17:30 Uhr
  • SA
    23.12.2017
    17:30 Uhr
  • SA
    30.12.2017
    17:30 Uhr
Deutschland | 2017 | Tragikomödie | 113 Min. | Buch & Regie: Markus Goller | Mit: David Kross, Frederick Lau, Devid Striesow

Seit Ben denken kann, sind er und sein Bruder Barnabas ein Herz und eine Seele. Barnabas, „Simpel“ genannt, ist 22 Jahre alt, aber geistig auf dem Stand eines Kindes. Quasilorten (Erdbeeren) sind sein Lieblingsessen und draußen im Watt entdeckt er mit seinem Stofftier Monsieur Hasehase neue Kontinente. Simpel ist anders und oft anstrengend, aber ein Leben ohne ihn ist für Ben unvorstellbar. Als ihre Mutter unerwartet stirbt, soll Simpel in ein Heim eingewiesen werden. Die einzige Person, die diesen Beschluss rückgängig machen könnte, ist ihr Vater David, zu dem die Brüder seit 15 Jahren keinen Kontakt mehr hatten. Die Suche nach ihm entwickelt sich zu einer turbulenten Odyssee, bei der Simpel und Ben auf die Medizinstudentin Aria und ihren Kumpel, den Sanitäter Enzo treffen. Keiner der vier ahnt, dass sich hier eine große Freundschaft entwickelt - und vielleicht ein bisschen mehr. Gemeinsam fahren sie in die große Hansestadt, wo Simpel die Bekanntschaft mit Chantal vom Kiez macht und bei einem Koch-Versuch Arias Küche in Flammen setzt, während Ben ihren Vater David aufsucht und eine Entscheidung treffen muss, die ihm keiner abnehmen kann. …

Kurzfilm: A Heap of Trouble

  • SA
    02.12.2017
    20:00 Uhr
  • SO
    03.12.2017
    20:00 Uhr
  • MO
    04.12.2017
    20:00 Uhr
  • DI
    05.12.2017
    20:00 Uhr
  • MI
    06.12.2017
    20:00 Uhr
Sonntag, 03.12.
Bibi und Tina - Tohuwabohu total!
Weitere Informationen
Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt
Weitere Informationen
Deutschland | 2016 | Abenteuer | 110 Min. | Regie: Detlev Buck

Das Tohuwabohu ist perfekt: Bibi & Tina begegnen einem ruppigen Ausreißer, der sich als Mädchen entpuppt und von seiner Familie verfolgt wird. Das Familienoberhaupt ist weltfremd, engstirnig und stur, den kann man nicht überzeugen und selbst Bibi kommt mit Hexerei nicht weiter. Außerdem ist Schloss Falkenstein “under construction“ und der Graf völlig überfordert, während Alex ein Musik-Festival auf Falkenstein plant und sich seinem Vater widersetzt. Und als wäre das nicht genug, wird Tina schließlich auch noch entführt. Bei all dem Chaos wird am Ende eines ganz klar: Wirkliche Veränderungen entstehen durch gemeinsame Aktionen und Anstrengungen, nicht durch Hexerei. …
  • SO
    03.12.2017
    15:00 Uhr
  • MI
    06.12.2017
    15:00 Uhr
Deutschland | 2017 | Dokumentarfilm | 120 Min. | Regie: Patrick Allgaier & Gwendolin Weisser

Das Kinophänomen des Jahres 2017 erneut bei uns im SchlachthofKino!

Zu zweit zogen Patrick und Gwen im Frühling 2013 von Freiburg gen Osten los, um dreieinhalb Jahre und 97.000 Kilometer später zu dritt aus dem Westen wieder nach Hause zu kehren. Ohne zu fliegen und mit einem kleinen Budget in der Tasche erkundeten sie die Welt, stets von Neugierde und Spontanität begleitet. Im Mittelpunkt der Reise standen dabei immer die unmittelbare Nähe zu den Menschen und der Natur. Gwen und Patrick bereisten per Anhalter Länder wie Tadschikistan, Georgien, Iran, Pakistan, China und die Mongolei. Von Japan ging es mit einem Frachtschiff nach Mexiko. Nach der Geburt von Sohn Bruno fuhren sie mit einem alten VW-Bus durch Mittelamerika. Als sie im Frühjahr 2016 nach einer Schiffspassage von Costa Rica nach Spanien wieder europäischen Boden unter den Füßen spürten, haben sie die Weltumrundung mit einem 1200 Kilometer Fußmarsch bis vor die Haustüre in Freiburg vollendet.…
  • SO
    03.12.2017
    17:30 Uhr
  • SA
    09.12.2017
    17:30 Uhr
  • SO
    10.12.2017
    17:30 Uhr
  • SA
    16.12.2017
    17:30 Uhr
  • SO
    17.12.2017
    17:30 Uhr
  • SA
    23.12.2017
    17:30 Uhr
  • SA
    30.12.2017
    17:30 Uhr
Deutschland | 2017 | Tragikomödie | 113 Min. | Buch & Regie: Markus Goller | Mit: David Kross, Frederick Lau, Devid Striesow

Seit Ben denken kann, sind er und sein Bruder Barnabas ein Herz und eine Seele. Barnabas, „Simpel“ genannt, ist 22 Jahre alt, aber geistig auf dem Stand eines Kindes. Quasilorten (Erdbeeren) sind sein Lieblingsessen und draußen im Watt entdeckt er mit seinem Stofftier Monsieur Hasehase neue Kontinente. Simpel ist anders und oft anstrengend, aber ein Leben ohne ihn ist für Ben unvorstellbar. Als ihre Mutter unerwartet stirbt, soll Simpel in ein Heim eingewiesen werden. Die einzige Person, die diesen Beschluss rückgängig machen könnte, ist ihr Vater David, zu dem die Brüder seit 15 Jahren keinen Kontakt mehr hatten. Die Suche nach ihm entwickelt sich zu einer turbulenten Odyssee, bei der Simpel und Ben auf die Medizinstudentin Aria und ihren Kumpel, den Sanitäter Enzo treffen. Keiner der vier ahnt, dass sich hier eine große Freundschaft entwickelt - und vielleicht ein bisschen mehr. Gemeinsam fahren sie in die große Hansestadt, wo Simpel die Bekanntschaft mit Chantal vom Kiez macht und bei einem Koch-Versuch Arias Küche in Flammen setzt, während Ben ihren Vater David aufsucht und eine Entscheidung treffen muss, die ihm keiner abnehmen kann. …

Kurzfilm: A Heap of Trouble

  • SO
    03.12.2017
    20:00 Uhr
  • MO
    04.12.2017
    20:00 Uhr
  • DI
    05.12.2017
    20:00 Uhr
  • MI
    06.12.2017
    20:00 Uhr
Montag, 04.12.
Deutschland | 2017 | Tragikomödie | 113 Min. | Buch & Regie: Markus Goller | Mit: David Kross, Frederick Lau, Devid Striesow

Seit Ben denken kann, sind er und sein Bruder Barnabas ein Herz und eine Seele. Barnabas, „Simpel“ genannt, ist 22 Jahre alt, aber geistig auf dem Stand eines Kindes. Quasilorten (Erdbeeren) sind sein Lieblingsessen und draußen im Watt entdeckt er mit seinem Stofftier Monsieur Hasehase neue Kontinente. Simpel ist anders und oft anstrengend, aber ein Leben ohne ihn ist für Ben unvorstellbar. Als ihre Mutter unerwartet stirbt, soll Simpel in ein Heim eingewiesen werden. Die einzige Person, die diesen Beschluss rückgängig machen könnte, ist ihr Vater David, zu dem die Brüder seit 15 Jahren keinen Kontakt mehr hatten. Die Suche nach ihm entwickelt sich zu einer turbulenten Odyssee, bei der Simpel und Ben auf die Medizinstudentin Aria und ihren Kumpel, den Sanitäter Enzo treffen. Keiner der vier ahnt, dass sich hier eine große Freundschaft entwickelt - und vielleicht ein bisschen mehr. Gemeinsam fahren sie in die große Hansestadt, wo Simpel die Bekanntschaft mit Chantal vom Kiez macht und bei einem Koch-Versuch Arias Küche in Flammen setzt, während Ben ihren Vater David aufsucht und eine Entscheidung treffen muss, die ihm keiner abnehmen kann. …

Kurzfilm: A Heap of Trouble

  • MO
    04.12.2017
    20:00 Uhr
  • DI
    05.12.2017
    20:00 Uhr
  • MI
    06.12.2017
    20:00 Uhr
Dienstag, 05.12.
Deutschland | 2017 | Tragikomödie | 113 Min. | Buch & Regie: Markus Goller | Mit: David Kross, Frederick Lau, Devid Striesow

Seit Ben denken kann, sind er und sein Bruder Barnabas ein Herz und eine Seele. Barnabas, „Simpel“ genannt, ist 22 Jahre alt, aber geistig auf dem Stand eines Kindes. Quasilorten (Erdbeeren) sind sein Lieblingsessen und draußen im Watt entdeckt er mit seinem Stofftier Monsieur Hasehase neue Kontinente. Simpel ist anders und oft anstrengend, aber ein Leben ohne ihn ist für Ben unvorstellbar. Als ihre Mutter unerwartet stirbt, soll Simpel in ein Heim eingewiesen werden. Die einzige Person, die diesen Beschluss rückgängig machen könnte, ist ihr Vater David, zu dem die Brüder seit 15 Jahren keinen Kontakt mehr hatten. Die Suche nach ihm entwickelt sich zu einer turbulenten Odyssee, bei der Simpel und Ben auf die Medizinstudentin Aria und ihren Kumpel, den Sanitäter Enzo treffen. Keiner der vier ahnt, dass sich hier eine große Freundschaft entwickelt - und vielleicht ein bisschen mehr. Gemeinsam fahren sie in die große Hansestadt, wo Simpel die Bekanntschaft mit Chantal vom Kiez macht und bei einem Koch-Versuch Arias Küche in Flammen setzt, während Ben ihren Vater David aufsucht und eine Entscheidung treffen muss, die ihm keiner abnehmen kann. …

Kurzfilm: A Heap of Trouble

  • DI
    05.12.2017
    20:00 Uhr
  • MI
    06.12.2017
    20:00 Uhr
Mittwoch, 06.12.
Bibi und Tina - Tohuwabohu total!
Weitere Informationen
Deutschland | 2016 | Abenteuer | 110 Min. | Regie: Detlev Buck

Das Tohuwabohu ist perfekt: Bibi & Tina begegnen einem ruppigen Ausreißer, der sich als Mädchen entpuppt und von seiner Familie verfolgt wird. Das Familienoberhaupt ist weltfremd, engstirnig und stur, den kann man nicht überzeugen und selbst Bibi kommt mit Hexerei nicht weiter. Außerdem ist Schloss Falkenstein “under construction“ und der Graf völlig überfordert, während Alex ein Musik-Festival auf Falkenstein plant und sich seinem Vater widersetzt. Und als wäre das nicht genug, wird Tina schließlich auch noch entführt. Bei all dem Chaos wird am Ende eines ganz klar: Wirkliche Veränderungen entstehen durch gemeinsame Aktionen und Anstrengungen, nicht durch Hexerei. …
  • MI
    06.12.2017
    15:00 Uhr
Deutschland | 2017 | Tragikomödie | 113 Min. | Buch & Regie: Markus Goller | Mit: David Kross, Frederick Lau, Devid Striesow

Seit Ben denken kann, sind er und sein Bruder Barnabas ein Herz und eine Seele. Barnabas, „Simpel“ genannt, ist 22 Jahre alt, aber geistig auf dem Stand eines Kindes. Quasilorten (Erdbeeren) sind sein Lieblingsessen und draußen im Watt entdeckt er mit seinem Stofftier Monsieur Hasehase neue Kontinente. Simpel ist anders und oft anstrengend, aber ein Leben ohne ihn ist für Ben unvorstellbar. Als ihre Mutter unerwartet stirbt, soll Simpel in ein Heim eingewiesen werden. Die einzige Person, die diesen Beschluss rückgängig machen könnte, ist ihr Vater David, zu dem die Brüder seit 15 Jahren keinen Kontakt mehr hatten. Die Suche nach ihm entwickelt sich zu einer turbulenten Odyssee, bei der Simpel und Ben auf die Medizinstudentin Aria und ihren Kumpel, den Sanitäter Enzo treffen. Keiner der vier ahnt, dass sich hier eine große Freundschaft entwickelt - und vielleicht ein bisschen mehr. Gemeinsam fahren sie in die große Hansestadt, wo Simpel die Bekanntschaft mit Chantal vom Kiez macht und bei einem Koch-Versuch Arias Küche in Flammen setzt, während Ben ihren Vater David aufsucht und eine Entscheidung treffen muss, die ihm keiner abnehmen kann. …

Kurzfilm: A Heap of Trouble

  • MI
    06.12.2017
    20:00 Uhr
Donnerstag, 07.12.
The Big Sick
Weitere Informationen
USA | 2017 | romantische Komödie | 119 Min. | Regie: Michael Showalter | Mit: Kumail Nanjiani, Zoe Kazan, Holly Hunter

Am Montag 11.12. im englischen Original mit deutschen Untertiteln

Kumail verdient sein Geld damit, andere zum Lachen zu bringen. Und in der Tat hat er viel Stoff zum Witze reißen: Zum Beispiel über seine Familie, die in Amerika lebt, als wäre sie noch in Pakistan, oder über die vielen potenziellen Ehefrauen, die ihm seine Mutter sorgfältig ausgewählt präsentiert. Nach einem seiner Auftritte lernt er die quirlige Frohnatur Emily kennen, die den gleichen Humor hat wie er. Obwohl beide anfangs auf ihrem Single-Dasein beharren, verfallen sie einander schließlich hoffnungslos. Doch Emily erfüllt nicht das wichtigste Kriterium, das Kumails Familie an seine Zukünftige stellt: Sie ist keine Pakistanerin. So steht Kumail bald vor der Frage, ob er auf seine Familie oder auf sein Herz hören soll. Mit viel Herz und noch mehr Humor erzählt THE BIG SICK über Liebe und Verzeihen, Familienzwist und das Überwinden kultureller Grenzen. Der Sundance-Publikumsliebling basiert auf der wahren Geschichte der Drehbuchautoren Emily V. Gordon und Kumail Nanjiani und ist eine dieser berührenden Geschichten, wie sie nur das Leben schreiben kann. …

Kurzfilm: Sabaku

  • DO
    07.12.2017
    20:00 Uhr
  • FR
    08.12.2017
    20:00 Uhr
  • SA
    09.12.2017
    20:00 Uhr
  • SO
    10.12.2017
    20:00 Uhr
  • MO
    11.12.2017
    20:00 Uhr
  • DI
    12.12.2017
    20:00 Uhr
  • MI
    13.12.2017
    20:00 Uhr
Freitag, 08.12.
Film am Freitag: Maudie
Weitere Informationen
The Big Sick
Weitere Informationen
Irland | Kanada | 2016 | Drama | Biographie | 116 Min. | Regie: Aisling Walsh | Mit: Sally Hawkins, Ethan Hawke, Kari Matchett

Maud Lewis leidet an rheumatoider Arthritis seit sie ein Kind ist. Ihre Gelenke sind zerstört, weswegen die körperlich eingeschränkte Frau von ihrer Tante Ida, bei der sie im kanadischen Nova Scotia lebt, als Bürde empfunden wird. Maud nimmt schließlich eine Stelle als Haushälterin des mürrischen Fischhändlers Everett Lewis an und bleibt bei ihm, obwohl er sie anfangs eher unwirsch behandelt. In den langen Stunden, die sie allein im winzigen Haus ihres Arbeitgebers verbringt, entdeckt Maudie ihre große Leidenschaft: die Malerei. Sie verschönert alles im Haus, von den Wänden über die Fenster bis hin zu den Holztafeln, die Everett von der Arbeit mitbringt. Als Sandra, eine Frau aus New York City, eines ihrer Bilder erwerben will, wird Maud schlagartig in der Kunstszene bekannt. MAUDIE erzählt die wahre und sehr berührende Geschichte von Everett und Maud, die beide vom Leben nie begünstigt wurden, aber durch ihre Liebe füreinander das größte Glück fanden. Noch in den letzten Jahren ihres Lebens erlebte Maud Lewis ihren Durchbruch als Folk Art Künstlerin. Ihre Gemälde hängen heute in zahlreichen Kunstsammlungen weltweit. …
  • FR
    08.12.2017
    17:30 Uhr
  • FR
    15.12.2017
    17:30 Uhr
  • FR
    22.12.2017
    17:30 Uhr
  • FR
    29.12.2017
    17:30 Uhr
USA | 2017 | romantische Komödie | 119 Min. | Regie: Michael Showalter | Mit: Kumail Nanjiani, Zoe Kazan, Holly Hunter

Am Montag 11.12. im englischen Original mit deutschen Untertiteln

Kumail verdient sein Geld damit, andere zum Lachen zu bringen. Und in der Tat hat er viel Stoff zum Witze reißen: Zum Beispiel über seine Familie, die in Amerika lebt, als wäre sie noch in Pakistan, oder über die vielen potenziellen Ehefrauen, die ihm seine Mutter sorgfältig ausgewählt präsentiert. Nach einem seiner Auftritte lernt er die quirlige Frohnatur Emily kennen, die den gleichen Humor hat wie er. Obwohl beide anfangs auf ihrem Single-Dasein beharren, verfallen sie einander schließlich hoffnungslos. Doch Emily erfüllt nicht das wichtigste Kriterium, das Kumails Familie an seine Zukünftige stellt: Sie ist keine Pakistanerin. So steht Kumail bald vor der Frage, ob er auf seine Familie oder auf sein Herz hören soll. Mit viel Herz und noch mehr Humor erzählt THE BIG SICK über Liebe und Verzeihen, Familienzwist und das Überwinden kultureller Grenzen. Der Sundance-Publikumsliebling basiert auf der wahren Geschichte der Drehbuchautoren Emily V. Gordon und Kumail Nanjiani und ist eine dieser berührenden Geschichten, wie sie nur das Leben schreiben kann. …

Kurzfilm: Sabaku

  • FR
    08.12.2017
    20:00 Uhr
  • SA
    09.12.2017
    20:00 Uhr
  • SO
    10.12.2017
    20:00 Uhr
  • MO
    11.12.2017
    20:00 Uhr
  • DI
    12.12.2017
    20:00 Uhr
  • MI
    13.12.2017
    20:00 Uhr
Samstag, 09.12.
Ich einfach unverbesserlich 3
Weitere Informationen
Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt
Weitere Informationen
The Big Sick
Weitere Informationen
USA | 2017 | Abenteuer | Familienfilm | 90 Min.

Im nunmehr dritten Teil bekommt es Gru mit seinem bisher unbekannten Zwillingsbruder Dru zu tun. Blöd nur, dass der nicht nur besser aussieht und mehr Haare hat, sondern auch erfolgreicher ist als Gru. Die beiden Zwillingsbrüder könnten unterschiedlicher nicht sein, doch als Superschurke Balthazar Bratt mit Vokuhila, großen Schulterpolstern und einem teuflischen Plan auftaucht, müssen Gru und Dru sich zusammen raufen.…
  • SA
    09.12.2017
    15:00 Uhr
  • SO
    10.12.2017
    15:00 Uhr
  • MI
    13.12.2017
    15:00 Uhr
Deutschland | 2017 | Dokumentarfilm | 120 Min. | Regie: Patrick Allgaier & Gwendolin Weisser

Das Kinophänomen des Jahres 2017 erneut bei uns im SchlachthofKino!

Zu zweit zogen Patrick und Gwen im Frühling 2013 von Freiburg gen Osten los, um dreieinhalb Jahre und 97.000 Kilometer später zu dritt aus dem Westen wieder nach Hause zu kehren. Ohne zu fliegen und mit einem kleinen Budget in der Tasche erkundeten sie die Welt, stets von Neugierde und Spontanität begleitet. Im Mittelpunkt der Reise standen dabei immer die unmittelbare Nähe zu den Menschen und der Natur. Gwen und Patrick bereisten per Anhalter Länder wie Tadschikistan, Georgien, Iran, Pakistan, China und die Mongolei. Von Japan ging es mit einem Frachtschiff nach Mexiko. Nach der Geburt von Sohn Bruno fuhren sie mit einem alten VW-Bus durch Mittelamerika. Als sie im Frühjahr 2016 nach einer Schiffspassage von Costa Rica nach Spanien wieder europäischen Boden unter den Füßen spürten, haben sie die Weltumrundung mit einem 1200 Kilometer Fußmarsch bis vor die Haustüre in Freiburg vollendet.…
  • SA
    09.12.2017
    17:30 Uhr
  • SO
    10.12.2017
    17:30 Uhr
  • SA
    16.12.2017
    17:30 Uhr
  • SO
    17.12.2017
    17:30 Uhr
  • SA
    23.12.2017
    17:30 Uhr
  • SA
    30.12.2017
    17:30 Uhr
USA | 2017 | romantische Komödie | 119 Min. | Regie: Michael Showalter | Mit: Kumail Nanjiani, Zoe Kazan, Holly Hunter

Am Montag 11.12. im englischen Original mit deutschen Untertiteln

Kumail verdient sein Geld damit, andere zum Lachen zu bringen. Und in der Tat hat er viel Stoff zum Witze reißen: Zum Beispiel über seine Familie, die in Amerika lebt, als wäre sie noch in Pakistan, oder über die vielen potenziellen Ehefrauen, die ihm seine Mutter sorgfältig ausgewählt präsentiert. Nach einem seiner Auftritte lernt er die quirlige Frohnatur Emily kennen, die den gleichen Humor hat wie er. Obwohl beide anfangs auf ihrem Single-Dasein beharren, verfallen sie einander schließlich hoffnungslos. Doch Emily erfüllt nicht das wichtigste Kriterium, das Kumails Familie an seine Zukünftige stellt: Sie ist keine Pakistanerin. So steht Kumail bald vor der Frage, ob er auf seine Familie oder auf sein Herz hören soll. Mit viel Herz und noch mehr Humor erzählt THE BIG SICK über Liebe und Verzeihen, Familienzwist und das Überwinden kultureller Grenzen. Der Sundance-Publikumsliebling basiert auf der wahren Geschichte der Drehbuchautoren Emily V. Gordon und Kumail Nanjiani und ist eine dieser berührenden Geschichten, wie sie nur das Leben schreiben kann. …

Kurzfilm: Sabaku

  • SA
    09.12.2017
    20:00 Uhr
  • SO
    10.12.2017
    20:00 Uhr
  • MO
    11.12.2017
    20:00 Uhr
  • DI
    12.12.2017
    20:00 Uhr
  • MI
    13.12.2017
    20:00 Uhr
Sonntag, 10.12.
Ich einfach unverbesserlich 3
Weitere Informationen
Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt
Weitere Informationen
The Big Sick
Weitere Informationen
USA | 2017 | Abenteuer | Familienfilm | 90 Min.

Im nunmehr dritten Teil bekommt es Gru mit seinem bisher unbekannten Zwillingsbruder Dru zu tun. Blöd nur, dass der nicht nur besser aussieht und mehr Haare hat, sondern auch erfolgreicher ist als Gru. Die beiden Zwillingsbrüder könnten unterschiedlicher nicht sein, doch als Superschurke Balthazar Bratt mit Vokuhila, großen Schulterpolstern und einem teuflischen Plan auftaucht, müssen Gru und Dru sich zusammen raufen.…
  • SO
    10.12.2017
    15:00 Uhr
  • MI
    13.12.2017
    15:00 Uhr
Deutschland | 2017 | Dokumentarfilm | 120 Min. | Regie: Patrick Allgaier & Gwendolin Weisser

Das Kinophänomen des Jahres 2017 erneut bei uns im SchlachthofKino!

Zu zweit zogen Patrick und Gwen im Frühling 2013 von Freiburg gen Osten los, um dreieinhalb Jahre und 97.000 Kilometer später zu dritt aus dem Westen wieder nach Hause zu kehren. Ohne zu fliegen und mit einem kleinen Budget in der Tasche erkundeten sie die Welt, stets von Neugierde und Spontanität begleitet. Im Mittelpunkt der Reise standen dabei immer die unmittelbare Nähe zu den Menschen und der Natur. Gwen und Patrick bereisten per Anhalter Länder wie Tadschikistan, Georgien, Iran, Pakistan, China und die Mongolei. Von Japan ging es mit einem Frachtschiff nach Mexiko. Nach der Geburt von Sohn Bruno fuhren sie mit einem alten VW-Bus durch Mittelamerika. Als sie im Frühjahr 2016 nach einer Schiffspassage von Costa Rica nach Spanien wieder europäischen Boden unter den Füßen spürten, haben sie die Weltumrundung mit einem 1200 Kilometer Fußmarsch bis vor die Haustüre in Freiburg vollendet.…
  • SO
    10.12.2017
    17:30 Uhr
  • SA
    16.12.2017
    17:30 Uhr
  • SO
    17.12.2017
    17:30 Uhr
  • SA
    23.12.2017
    17:30 Uhr
  • SA
    30.12.2017
    17:30 Uhr
USA | 2017 | romantische Komödie | 119 Min. | Regie: Michael Showalter | Mit: Kumail Nanjiani, Zoe Kazan, Holly Hunter

Am Montag 11.12. im englischen Original mit deutschen Untertiteln

Kumail verdient sein Geld damit, andere zum Lachen zu bringen. Und in der Tat hat er viel Stoff zum Witze reißen: Zum Beispiel über seine Familie, die in Amerika lebt, als wäre sie noch in Pakistan, oder über die vielen potenziellen Ehefrauen, die ihm seine Mutter sorgfältig ausgewählt präsentiert. Nach einem seiner Auftritte lernt er die quirlige Frohnatur Emily kennen, die den gleichen Humor hat wie er. Obwohl beide anfangs auf ihrem Single-Dasein beharren, verfallen sie einander schließlich hoffnungslos. Doch Emily erfüllt nicht das wichtigste Kriterium, das Kumails Familie an seine Zukünftige stellt: Sie ist keine Pakistanerin. So steht Kumail bald vor der Frage, ob er auf seine Familie oder auf sein Herz hören soll. Mit viel Herz und noch mehr Humor erzählt THE BIG SICK über Liebe und Verzeihen, Familienzwist und das Überwinden kultureller Grenzen. Der Sundance-Publikumsliebling basiert auf der wahren Geschichte der Drehbuchautoren Emily V. Gordon und Kumail Nanjiani und ist eine dieser berührenden Geschichten, wie sie nur das Leben schreiben kann. …

Kurzfilm: Sabaku

  • SO
    10.12.2017
    20:00 Uhr
  • MO
    11.12.2017
    20:00 Uhr
  • DI
    12.12.2017
    20:00 Uhr
  • MI
    13.12.2017
    20:00 Uhr
Montag, 11.12.
The Big Sick
Weitere Informationen
USA | 2017 | romantische Komödie | 119 Min. | Regie: Michael Showalter | Mit: Kumail Nanjiani, Zoe Kazan, Holly Hunter

Englisches Original mit deutschen Untertiteln

Kumail verdient sein Geld damit, andere zum Lachen zu bringen. Und in der Tat hat er viel Stoff zum Witze reißen: Zum Beispiel über seine Familie, die in Amerika lebt, als wäre sie noch in Pakistan, oder über die vielen potenziellen Ehefrauen, die ihm seine Mutter sorgfältig ausgewählt präsentiert. Nach einem seiner Auftritte lernt er die quirlige Frohnatur Emily kennen, die den gleichen Humor hat wie er. Obwohl beide anfangs auf ihrem Single-Dasein beharren, verfallen sie einander schließlich hoffnungslos. Doch Emily erfüllt nicht das wichtigste Kriterium, das Kumails Familie an seine Zukünftige stellt: Sie ist keine Pakistanerin. So steht Kumail bald vor der Frage, ob er auf seine Familie oder auf sein Herz hören soll. Mit viel Herz und noch mehr Humor erzählt THE BIG SICK über Liebe und Verzeihen, Familienzwist und das Überwinden kultureller Grenzen. Der Sundance-Publikumsliebling basiert auf der wahren Geschichte der Drehbuchautoren Emily V. Gordon und Kumail Nanjiani und ist eine dieser berührenden Geschichten, wie sie nur das Leben schreiben kann. …

Kurzfilm: Sabaku

  • MO
    11.12.2017
    20:00 Uhr
Dienstag, 12.12.
The Big Sick
Weitere Informationen
USA | 2017 | romantische Komödie | 119 Min. | Regie: Michael Showalter | Mit: Kumail Nanjiani, Zoe Kazan, Holly Hunter

Am Montag 11.12. im englischen Original mit deutschen Untertiteln

Kumail verdient sein Geld damit, andere zum Lachen zu bringen. Und in der Tat hat er viel Stoff zum Witze reißen: Zum Beispiel über seine Familie, die in Amerika lebt, als wäre sie noch in Pakistan, oder über die vielen potenziellen Ehefrauen, die ihm seine Mutter sorgfältig ausgewählt präsentiert. Nach einem seiner Auftritte lernt er die quirlige Frohnatur Emily kennen, die den gleichen Humor hat wie er. Obwohl beide anfangs auf ihrem Single-Dasein beharren, verfallen sie einander schließlich hoffnungslos. Doch Emily erfüllt nicht das wichtigste Kriterium, das Kumails Familie an seine Zukünftige stellt: Sie ist keine Pakistanerin. So steht Kumail bald vor der Frage, ob er auf seine Familie oder auf sein Herz hören soll. Mit viel Herz und noch mehr Humor erzählt THE BIG SICK über Liebe und Verzeihen, Familienzwist und das Überwinden kultureller Grenzen. Der Sundance-Publikumsliebling basiert auf der wahren Geschichte der Drehbuchautoren Emily V. Gordon und Kumail Nanjiani und ist eine dieser berührenden Geschichten, wie sie nur das Leben schreiben kann. …

Kurzfilm: Sabaku

  • DI
    12.12.2017
    20:00 Uhr
  • MI
    13.12.2017
    20:00 Uhr
Mittwoch, 13.12.
Ich einfach unverbesserlich 3
Weitere Informationen
The Big Sick
Weitere Informationen
USA | 2017 | Abenteuer | Familienfilm | 90 Min.

Im nunmehr dritten Teil bekommt es Gru mit seinem bisher unbekannten Zwillingsbruder Dru zu tun. Blöd nur, dass der nicht nur besser aussieht und mehr Haare hat, sondern auch erfolgreicher ist als Gru. Die beiden Zwillingsbrüder könnten unterschiedlicher nicht sein, doch als Superschurke Balthazar Bratt mit Vokuhila, großen Schulterpolstern und einem teuflischen Plan auftaucht, müssen Gru und Dru sich zusammen raufen.…
  • MI
    13.12.2017
    15:00 Uhr
USA | 2017 | romantische Komödie | 119 Min. | Regie: Michael Showalter | Mit: Kumail Nanjiani, Zoe Kazan, Holly Hunter

Am Montag 11.12. im englischen Original mit deutschen Untertiteln

Kumail verdient sein Geld damit, andere zum Lachen zu bringen. Und in der Tat hat er viel Stoff zum Witze reißen: Zum Beispiel über seine Familie, die in Amerika lebt, als wäre sie noch in Pakistan, oder über die vielen potenziellen Ehefrauen, die ihm seine Mutter sorgfältig ausgewählt präsentiert. Nach einem seiner Auftritte lernt er die quirlige Frohnatur Emily kennen, die den gleichen Humor hat wie er. Obwohl beide anfangs auf ihrem Single-Dasein beharren, verfallen sie einander schließlich hoffnungslos. Doch Emily erfüllt nicht das wichtigste Kriterium, das Kumails Familie an seine Zukünftige stellt: Sie ist keine Pakistanerin. So steht Kumail bald vor der Frage, ob er auf seine Familie oder auf sein Herz hören soll. Mit viel Herz und noch mehr Humor erzählt THE BIG SICK über Liebe und Verzeihen, Familienzwist und das Überwinden kultureller Grenzen. Der Sundance-Publikumsliebling basiert auf der wahren Geschichte der Drehbuchautoren Emily V. Gordon und Kumail Nanjiani und ist eine dieser berührenden Geschichten, wie sie nur das Leben schreiben kann. …

Kurzfilm: Sabaku

  • MI
    13.12.2017
    20:00 Uhr
Donnerstag, 14.12.
Schweden | Deutschland | Frankreich | Dänemark | 2017 | Satire | Drama | 150 Min. | Buch & Regie: Ruben Östlund | Mit: Claes Bang, Elisabeth Moss, Dominic West

Christian ist der smarte Kurator eines der größten Museen in Stockholm. Die nächste spektakuläre Ausstellung, die er vorbereitet, ist „The Square“. Es handelt sich um einen Platz, der als moralische Schutzzone fungieren und das schwindende Vertrauen in die Gemeinschaft hinterfragen soll. Doch wie bei den meisten modernen Menschen ist es auch bei Christian nicht weit hin mit diesem Vertrauen - auch er verriegelt die Tür seines stylischen Apartments und würde seinen Tesla nicht unbeaufsichtigt in einer zwielichtigen Gegend parken. Als Christian ausgeraubt wird und ihm kurz die darauf provokante Mediakampagne zu „The Square“ um die Ohren fliegt, gerät sein eigenes Selbstverständnis und das gegenüber der Gesellschaft schwer ins Wanken. Ruben Östlunds launig-unterhaltsame Gesellschaftssatire „The Square“ ist ein ebenso originelles wie kluges Kunstsatire-Spektakel. …

Kurzfilm: Kunstblut

  • DO
    14.12.2017
    20:00 Uhr
  • FR
    15.12.2017
    20:00 Uhr
  • SA
    16.12.2017
    20:00 Uhr
  • SO
    17.12.2017
    20:00 Uhr
  • MO
    18.12.2017
    20:00 Uhr
  • DI
    19.12.2017
    20:00 Uhr
  • MI
    20.12.2017
    20:00 Uhr
Freitag, 15.12.
Film am Freitag: Maudie
Weitere Informationen
Irland | Kanada | 2016 | Drama | Biographie | 116 Min. | Regie: Aisling Walsh | Mit: Sally Hawkins, Ethan Hawke, Kari Matchett

Maud Lewis leidet an rheumatoider Arthritis seit sie ein Kind ist. Ihre Gelenke sind zerstört, weswegen die körperlich eingeschränkte Frau von ihrer Tante Ida, bei der sie im kanadischen Nova Scotia lebt, als Bürde empfunden wird. Maud nimmt schließlich eine Stelle als Haushälterin des mürrischen Fischhändlers Everett Lewis an und bleibt bei ihm, obwohl er sie anfangs eher unwirsch behandelt. In den langen Stunden, die sie allein im winzigen Haus ihres Arbeitgebers verbringt, entdeckt Maudie ihre große Leidenschaft: die Malerei. Sie verschönert alles im Haus, von den Wänden über die Fenster bis hin zu den Holztafeln, die Everett von der Arbeit mitbringt. Als Sandra, eine Frau aus New York City, eines ihrer Bilder erwerben will, wird Maud schlagartig in der Kunstszene bekannt. MAUDIE erzählt die wahre und sehr berührende Geschichte von Everett und Maud, die beide vom Leben nie begünstigt wurden, aber durch ihre Liebe füreinander das größte Glück fanden. Noch in den letzten Jahren ihres Lebens erlebte Maud Lewis ihren Durchbruch als Folk Art Künstlerin. Ihre Gemälde hängen heute in zahlreichen Kunstsammlungen weltweit. …
  • FR
    15.12.2017
    17:30 Uhr
  • FR
    22.12.2017
    17:30 Uhr
  • FR
    29.12.2017
    17:30 Uhr
Schweden | Deutschland | Frankreich | Dänemark | 2017 | Satire | Drama | 150 Min. | Buch & Regie: Ruben Östlund | Mit: Claes Bang, Elisabeth Moss, Dominic West

Christian ist der smarte Kurator eines der größten Museen in Stockholm. Die nächste spektakuläre Ausstellung, die er vorbereitet, ist „The Square“. Es handelt sich um einen Platz, der als moralische Schutzzone fungieren und das schwindende Vertrauen in die Gemeinschaft hinterfragen soll. Doch wie bei den meisten modernen Menschen ist es auch bei Christian nicht weit hin mit diesem Vertrauen - auch er verriegelt die Tür seines stylischen Apartments und würde seinen Tesla nicht unbeaufsichtigt in einer zwielichtigen Gegend parken. Als Christian ausgeraubt wird und ihm kurz die darauf provokante Mediakampagne zu „The Square“ um die Ohren fliegt, gerät sein eigenes Selbstverständnis und das gegenüber der Gesellschaft schwer ins Wanken. Ruben Östlunds launig-unterhaltsame Gesellschaftssatire „The Square“ ist ein ebenso originelles wie kluges Kunstsatire-Spektakel. …

Kurzfilm: Kunstblut

  • FR
    15.12.2017
    20:00 Uhr
  • SA
    16.12.2017
    20:00 Uhr
  • SO
    17.12.2017
    20:00 Uhr
  • MO
    18.12.2017
    20:00 Uhr
  • DI
    19.12.2017
    20:00 Uhr
  • MI
    20.12.2017
    20:00 Uhr
Samstag, 16.12.
Conni & Co 2
Weitere Informationen
Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt
Weitere Informationen
Deutschland | 2017 | Abenteuer | Komödie | 95 Min.

Jedes Jahr im Sommer verbringen Conni und ihre Freunde ihre Ferien auf der Kanincheninsel, die vor den Toren von Neustadt gelegen ist. Die Insel ist ein echtes Kinder- und Naturparadies, doch jetzt gerät es in akute Gefahr: Der Bürgermeister Neustadts und Connis ehemaliger Schuldirektor Möller will nämlich ein gigantisches Hotel auf dem schönen Ort errichten und verspricht den Bewohnern neue Jobs. Und Connis Vater Jürgen soll auch noch der Architekt des Bauvorhabens werden. Als Hund Frodo jedoch einen Dinosaurierknochen auf der Insel findet, könnte dies die Rettung sein. Doch dann geht der wertvolle Fund verloren und ausgerechnet Connis bester Freund Paul ist schuld daran, dass sie nicht einmal einen Beweis für die Existenz des Knochens haben. Doch so leicht lässt sich Conni nicht unterkriegen und so nimmt sie den Kampf zur Rettung der Kanincheninsel auf.…
  • SA
    16.12.2017
    15:00 Uhr
  • SO
    17.12.2017
    15:00 Uhr
  • MI
    20.12.2017
    15:00 Uhr
Deutschland | 2017 | Dokumentarfilm | 120 Min. | Regie: Patrick Allgaier & Gwendolin Weisser

Das Kinophänomen des Jahres 2017 erneut bei uns im SchlachthofKino!

Zu zweit zogen Patrick und Gwen im Frühling 2013 von Freiburg gen Osten los, um dreieinhalb Jahre und 97.000 Kilometer später zu dritt aus dem Westen wieder nach Hause zu kehren. Ohne zu fliegen und mit einem kleinen Budget in der Tasche erkundeten sie die Welt, stets von Neugierde und Spontanität begleitet. Im Mittelpunkt der Reise standen dabei immer die unmittelbare Nähe zu den Menschen und der Natur. Gwen und Patrick bereisten per Anhalter Länder wie Tadschikistan, Georgien, Iran, Pakistan, China und die Mongolei. Von Japan ging es mit einem Frachtschiff nach Mexiko. Nach der Geburt von Sohn Bruno fuhren sie mit einem alten VW-Bus durch Mittelamerika. Als sie im Frühjahr 2016 nach einer Schiffspassage von Costa Rica nach Spanien wieder europäischen Boden unter den Füßen spürten, haben sie die Weltumrundung mit einem 1200 Kilometer Fußmarsch bis vor die Haustüre in Freiburg vollendet.…
  • SA
    16.12.2017
    17:30 Uhr
  • SO
    17.12.2017
    17:30 Uhr
  • SA
    23.12.2017
    17:30 Uhr
  • SA
    30.12.2017
    17:30 Uhr
Schweden | Deutschland | Frankreich | Dänemark | 2017 | Satire | Drama | 150 Min. | Buch & Regie: Ruben Östlund | Mit: Claes Bang, Elisabeth Moss, Dominic West

Christian ist der smarte Kurator eines der größten Museen in Stockholm. Die nächste spektakuläre Ausstellung, die er vorbereitet, ist „The Square“. Es handelt sich um einen Platz, der als moralische Schutzzone fungieren und das schwindende Vertrauen in die Gemeinschaft hinterfragen soll. Doch wie bei den meisten modernen Menschen ist es auch bei Christian nicht weit hin mit diesem Vertrauen - auch er verriegelt die Tür seines stylischen Apartments und würde seinen Tesla nicht unbeaufsichtigt in einer zwielichtigen Gegend parken. Als Christian ausgeraubt wird und ihm kurz die darauf provokante Mediakampagne zu „The Square“ um die Ohren fliegt, gerät sein eigenes Selbstverständnis und das gegenüber der Gesellschaft schwer ins Wanken. Ruben Östlunds launig-unterhaltsame Gesellschaftssatire „The Square“ ist ein ebenso originelles wie kluges Kunstsatire-Spektakel. …

Kurzfilm: Kunstblut

  • SA
    16.12.2017
    20:00 Uhr
  • SO
    17.12.2017
    20:00 Uhr
  • MO
    18.12.2017
    20:00 Uhr
  • DI
    19.12.2017
    20:00 Uhr
  • MI
    20.12.2017
    20:00 Uhr
Sonntag, 17.12.
Conni & Co 2
Weitere Informationen
Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt
Weitere Informationen
Deutschland | 2017 | Abenteuer | Komödie | 95 Min.

Jedes Jahr im Sommer verbringen Conni und ihre Freunde ihre Ferien auf der Kanincheninsel, die vor den Toren von Neustadt gelegen ist. Die Insel ist ein echtes Kinder- und Naturparadies, doch jetzt gerät es in akute Gefahr: Der Bürgermeister Neustadts und Connis ehemaliger Schuldirektor Möller will nämlich ein gigantisches Hotel auf dem schönen Ort errichten und verspricht den Bewohnern neue Jobs. Und Connis Vater Jürgen soll auch noch der Architekt des Bauvorhabens werden. Als Hund Frodo jedoch einen Dinosaurierknochen auf der Insel findet, könnte dies die Rettung sein. Doch dann geht der wertvolle Fund verloren und ausgerechnet Connis bester Freund Paul ist schuld daran, dass sie nicht einmal einen Beweis für die Existenz des Knochens haben. Doch so leicht lässt sich Conni nicht unterkriegen und so nimmt sie den Kampf zur Rettung der Kanincheninsel auf.…
  • SO
    17.12.2017
    15:00 Uhr
  • MI
    20.12.2017
    15:00 Uhr
Deutschland | 2017 | Dokumentarfilm | 120 Min. | Regie: Patrick Allgaier & Gwendolin Weisser

Das Kinophänomen des Jahres 2017 erneut bei uns im SchlachthofKino!

Zu zweit zogen Patrick und Gwen im Frühling 2013 von Freiburg gen Osten los, um dreieinhalb Jahre und 97.000 Kilometer später zu dritt aus dem Westen wieder nach Hause zu kehren. Ohne zu fliegen und mit einem kleinen Budget in der Tasche erkundeten sie die Welt, stets von Neugierde und Spontanität begleitet. Im Mittelpunkt der Reise standen dabei immer die unmittelbare Nähe zu den Menschen und der Natur. Gwen und Patrick bereisten per Anhalter Länder wie Tadschikistan, Georgien, Iran, Pakistan, China und die Mongolei. Von Japan ging es mit einem Frachtschiff nach Mexiko. Nach der Geburt von Sohn Bruno fuhren sie mit einem alten VW-Bus durch Mittelamerika. Als sie im Frühjahr 2016 nach einer Schiffspassage von Costa Rica nach Spanien wieder europäischen Boden unter den Füßen spürten, haben sie die Weltumrundung mit einem 1200 Kilometer Fußmarsch bis vor die Haustüre in Freiburg vollendet.…
  • SO
    17.12.2017
    17:30 Uhr
  • SA
    23.12.2017
    17:30 Uhr
  • SA
    30.12.2017
    17:30 Uhr
Schweden | Deutschland | Frankreich | Dänemark | 2017 | Satire | Drama | 150 Min. | Buch & Regie: Ruben Östlund | Mit: Claes Bang, Elisabeth Moss, Dominic West

Christian ist der smarte Kurator eines der größten Museen in Stockholm. Die nächste spektakuläre Ausstellung, die er vorbereitet, ist „The Square“. Es handelt sich um einen Platz, der als moralische Schutzzone fungieren und das schwindende Vertrauen in die Gemeinschaft hinterfragen soll. Doch wie bei den meisten modernen Menschen ist es auch bei Christian nicht weit hin mit diesem Vertrauen - auch er verriegelt die Tür seines stylischen Apartments und würde seinen Tesla nicht unbeaufsichtigt in einer zwielichtigen Gegend parken. Als Christian ausgeraubt wird und ihm kurz die darauf provokante Mediakampagne zu „The Square“ um die Ohren fliegt, gerät sein eigenes Selbstverständnis und das gegenüber der Gesellschaft schwer ins Wanken. Ruben Östlunds launig-unterhaltsame Gesellschaftssatire „The Square“ ist ein ebenso originelles wie kluges Kunstsatire-Spektakel. …

Kurzfilm: Kunstblut

  • SO
    17.12.2017
    20:00 Uhr
  • MO
    18.12.2017
    20:00 Uhr
  • DI
    19.12.2017
    20:00 Uhr
  • MI
    20.12.2017
    20:00 Uhr
Montag, 18.12.
Schweden | Deutschland | Frankreich | Dänemark | 2017 | Satire | Drama | 150 Min. | Buch & Regie: Ruben Östlund | Mit: Claes Bang, Elisabeth Moss, Dominic West

Christian ist der smarte Kurator eines der größten Museen in Stockholm. Die nächste spektakuläre Ausstellung, die er vorbereitet, ist „The Square“. Es handelt sich um einen Platz, der als moralische Schutzzone fungieren und das schwindende Vertrauen in die Gemeinschaft hinterfragen soll. Doch wie bei den meisten modernen Menschen ist es auch bei Christian nicht weit hin mit diesem Vertrauen - auch er verriegelt die Tür seines stylischen Apartments und würde seinen Tesla nicht unbeaufsichtigt in einer zwielichtigen Gegend parken. Als Christian ausgeraubt wird und ihm kurz die darauf provokante Mediakampagne zu „The Square“ um die Ohren fliegt, gerät sein eigenes Selbstverständnis und das gegenüber der Gesellschaft schwer ins Wanken. Ruben Östlunds launig-unterhaltsame Gesellschaftssatire „The Square“ ist ein ebenso originelles wie kluges Kunstsatire-Spektakel. …

Kurzfilm: Kunstblut

  • MO
    18.12.2017
    20:00 Uhr
  • DI
    19.12.2017
    20:00 Uhr
  • MI
    20.12.2017
    20:00 Uhr
Dienstag, 19.12.
Schweden | Deutschland | Frankreich | Dänemark | 2017 | Satire | Drama | 150 Min. | Buch & Regie: Ruben Östlund | Mit: Claes Bang, Elisabeth Moss, Dominic West

Christian ist der smarte Kurator eines der größten Museen in Stockholm. Die nächste spektakuläre Ausstellung, die er vorbereitet, ist „The Square“. Es handelt sich um einen Platz, der als moralische Schutzzone fungieren und das schwindende Vertrauen in die Gemeinschaft hinterfragen soll. Doch wie bei den meisten modernen Menschen ist es auch bei Christian nicht weit hin mit diesem Vertrauen - auch er verriegelt die Tür seines stylischen Apartments und würde seinen Tesla nicht unbeaufsichtigt in einer zwielichtigen Gegend parken. Als Christian ausgeraubt wird und ihm kurz die darauf provokante Mediakampagne zu „The Square“ um die Ohren fliegt, gerät sein eigenes Selbstverständnis und das gegenüber der Gesellschaft schwer ins Wanken. Ruben Östlunds launig-unterhaltsame Gesellschaftssatire „The Square“ ist ein ebenso originelles wie kluges Kunstsatire-Spektakel. …

Kurzfilm: Kunstblut

  • DI
    19.12.2017
    20:00 Uhr
  • MI
    20.12.2017
    20:00 Uhr
Mittwoch, 20.12.
Deutschland | 2017 | Abenteuer | Komödie | 95 Min.

Jedes Jahr im Sommer verbringen Conni und ihre Freunde ihre Ferien auf der Kanincheninsel, die vor den Toren von Neustadt gelegen ist. Die Insel ist ein echtes Kinder- und Naturparadies, doch jetzt gerät es in akute Gefahr: Der Bürgermeister Neustadts und Connis ehemaliger Schuldirektor Möller will nämlich ein gigantisches Hotel auf dem schönen Ort errichten und verspricht den Bewohnern neue Jobs. Und Connis Vater Jürgen soll auch noch der Architekt des Bauvorhabens werden. Als Hund Frodo jedoch einen Dinosaurierknochen auf der Insel findet, könnte dies die Rettung sein. Doch dann geht der wertvolle Fund verloren und ausgerechnet Connis bester Freund Paul ist schuld daran, dass sie nicht einmal einen Beweis für die Existenz des Knochens haben. Doch so leicht lässt sich Conni nicht unterkriegen und so nimmt sie den Kampf zur Rettung der Kanincheninsel auf.…
  • MI
    20.12.2017
    15:00 Uhr
Schweden | Deutschland | Frankreich | Dänemark | 2017 | Satire | Drama | 150 Min. | Buch & Regie: Ruben Östlund | Mit: Claes Bang, Elisabeth Moss, Dominic West

Christian ist der smarte Kurator eines der größten Museen in Stockholm. Die nächste spektakuläre Ausstellung, die er vorbereitet, ist „The Square“. Es handelt sich um einen Platz, der als moralische Schutzzone fungieren und das schwindende Vertrauen in die Gemeinschaft hinterfragen soll. Doch wie bei den meisten modernen Menschen ist es auch bei Christian nicht weit hin mit diesem Vertrauen - auch er verriegelt die Tür seines stylischen Apartments und würde seinen Tesla nicht unbeaufsichtigt in einer zwielichtigen Gegend parken. Als Christian ausgeraubt wird und ihm kurz die darauf provokante Mediakampagne zu „The Square“ um die Ohren fliegt, gerät sein eigenes Selbstverständnis und das gegenüber der Gesellschaft schwer ins Wanken. Ruben Östlunds launig-unterhaltsame Gesellschaftssatire „The Square“ ist ein ebenso originelles wie kluges Kunstsatire-Spektakel. …

Kurzfilm: Kunstblut

  • MI
    20.12.2017
    20:00 Uhr
Donnerstag, 21.12.
Frankreich | 2017 | Komödie | 92 Min. | Buch & Regie: Amanda Sthers | Mit: Toni Collette, Harvey Keitel, Rossy de Palma

Die Dinnerparty von Societylady Anne steht unter keinem guten Stern: Aufgrund des unangekündigten Besuch ihres Stiefsohns gibt es 13 Tischgedecke. Eine Katastrophe für die perfektionistische Hausherrin und ihren geschäftstüchtigen Ehemann Paul. Kurzerhand muss die langjährige Angestellte Maria als 14. Gast einspringen - und prompt verliebt sich ihr wohlhabender Tischherr, der Kunsthändler David, in sie. Die um ihren Ruf besorgte Anne setzt nun alles daran, das entstandene Chaos ins Gleichgewicht zu bringen - während Maria an ihrer neuen Rolle immer mehr Gefallen findet... Geld allein macht nicht glücklich, aber reich. Elegant und sehr gekonnt nimmt die herrlich böse Gesellschaftskomödie von Amanda Sthers den Lifestyle der Pariser High Society aufs Korn. Dabei begeistert ein internationales Darstellerensemble, zu dem Rossy de Palma Toni Collette und Harvey Keitel gehören.…

Kurzfilm: Slow Emotion

  • DO
    21.12.2017
    20:00 Uhr
  • FR
    22.12.2017
    20:00 Uhr
  • SA
    23.12.2017
    20:00 Uhr
  • MO
    25.12.2017
    20:00 Uhr
  • DI
    26.12.2017
    20:00 Uhr
  • MI
    27.12.2017
    20:00 Uhr
Freitag, 22.12.
Film am Freitag: Maudie
Weitere Informationen
Irland | Kanada | 2016 | Drama | Biographie | 116 Min. | Regie: Aisling Walsh | Mit: Sally Hawkins, Ethan Hawke, Kari Matchett

Maud Lewis leidet an rheumatoider Arthritis seit sie ein Kind ist. Ihre Gelenke sind zerstört, weswegen die körperlich eingeschränkte Frau von ihrer Tante Ida, bei der sie im kanadischen Nova Scotia lebt, als Bürde empfunden wird. Maud nimmt schließlich eine Stelle als Haushälterin des mürrischen Fischhändlers Everett Lewis an und bleibt bei ihm, obwohl er sie anfangs eher unwirsch behandelt. In den langen Stunden, die sie allein im winzigen Haus ihres Arbeitgebers verbringt, entdeckt Maudie ihre große Leidenschaft: die Malerei. Sie verschönert alles im Haus, von den Wänden über die Fenster bis hin zu den Holztafeln, die Everett von der Arbeit mitbringt. Als Sandra, eine Frau aus New York City, eines ihrer Bilder erwerben will, wird Maud schlagartig in der Kunstszene bekannt. MAUDIE erzählt die wahre und sehr berührende Geschichte von Everett und Maud, die beide vom Leben nie begünstigt wurden, aber durch ihre Liebe füreinander das größte Glück fanden. Noch in den letzten Jahren ihres Lebens erlebte Maud Lewis ihren Durchbruch als Folk Art Künstlerin. Ihre Gemälde hängen heute in zahlreichen Kunstsammlungen weltweit. …
  • FR
    22.12.2017
    17:30 Uhr
  • FR
    29.12.2017
    17:30 Uhr
Frankreich | 2017 | Komödie | 92 Min. | Buch & Regie: Amanda Sthers | Mit: Toni Collette, Harvey Keitel, Rossy de Palma

Die Dinnerparty von Societylady Anne steht unter keinem guten Stern: Aufgrund des unangekündigten Besuch ihres Stiefsohns gibt es 13 Tischgedecke. Eine Katastrophe für die perfektionistische Hausherrin und ihren geschäftstüchtigen Ehemann Paul. Kurzerhand muss die langjährige Angestellte Maria als 14. Gast einspringen - und prompt verliebt sich ihr wohlhabender Tischherr, der Kunsthändler David, in sie. Die um ihren Ruf besorgte Anne setzt nun alles daran, das entstandene Chaos ins Gleichgewicht zu bringen - während Maria an ihrer neuen Rolle immer mehr Gefallen findet... Geld allein macht nicht glücklich, aber reich. Elegant und sehr gekonnt nimmt die herrlich böse Gesellschaftskomödie von Amanda Sthers den Lifestyle der Pariser High Society aufs Korn. Dabei begeistert ein internationales Darstellerensemble, zu dem Rossy de Palma Toni Collette und Harvey Keitel gehören.…

Kurzfilm: Slow Emotion

  • FR
    22.12.2017
    20:00 Uhr
  • SA
    23.12.2017
    20:00 Uhr
  • MO
    25.12.2017
    20:00 Uhr
  • DI
    26.12.2017
    20:00 Uhr
  • MI
    27.12.2017
    20:00 Uhr
Samstag, 23.12.
Rock my Heart
Weitere Informationen
Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt
Weitere Informationen
Deutschland | 2017 | Abenteuer | Familie | 110 Min. | Buch & Regie: Hanno Olderdissen | Mit: Lena Klenke, Dieter Hallervorden, Milan Peschel

Wie lebt man, wenn jeder Herzschlag der letzte sein könnte? Diese Frage begleitet die 17-jährige Jana ständig, denn sie lebt mit einem angeborenen Herzfehler. Und weil das nicht fair ist, riskiert sie immer wieder Kopf und Kragen. Sie will jeden Augenblick auskosten. Sehr zum Leidwesen ihrer besorgten Eltern, die sie zu einer rettenden, aber riskanten Operation überreden wollen. Doch Jana weigert sich. Als sie dem Vollbluthengst Rock My Heart begegnet, ändert sich für sie alles. Die beiden scheinen wie füreinander gemacht. Das schwarze Pferd ist wie sie: wild, ungezähmt, rebellisch und lässt niemanden an sich heran – außer Jana. Rocks Trainer Paul Brenner wittert seine Chance: Er überredet Jana mit Rock für ein wichtiges Galopprennen zu trainieren, um mit dem Preisgeld endlich seine Schulden abzubezahlen. Von Janas Krankheit hat er keine Ahnung – und Jana wird ihr Geheimnis bestimmt nicht preisgeben. Nur ihr Freund Sami weiß, welches Risiko sie eingeht. Für Jana, Paul und Rock beginnt mit dem Training ein großes Abenteuer: Aufregend, leidenschaftlich.…
  • SA
    23.12.2017
    15:00 Uhr
  • MI
    27.12.2017
    15:00 Uhr
  • SA
    30.12.2017
    15:00 Uhr
  • MI
    03.01.2018
    15:00 Uhr
  • SA
    06.01.2018
    15:00 Uhr
  • SO
    07.01.2018
    15:00 Uhr
  • MI
    10.01.2018
    15:00 Uhr
Deutschland | 2017 | Dokumentarfilm | 120 Min. | Regie: Patrick Allgaier & Gwendolin Weisser

Das Kinophänomen des Jahres 2017 erneut bei uns im SchlachthofKino!

Zu zweit zogen Patrick und Gwen im Frühling 2013 von Freiburg gen Osten los, um dreieinhalb Jahre und 97.000 Kilometer später zu dritt aus dem Westen wieder nach Hause zu kehren. Ohne zu fliegen und mit einem kleinen Budget in der Tasche erkundeten sie die Welt, stets von Neugierde und Spontanität begleitet. Im Mittelpunkt der Reise standen dabei immer die unmittelbare Nähe zu den Menschen und der Natur. Gwen und Patrick bereisten per Anhalter Länder wie Tadschikistan, Georgien, Iran, Pakistan, China und die Mongolei. Von Japan ging es mit einem Frachtschiff nach Mexiko. Nach der Geburt von Sohn Bruno fuhren sie mit einem alten VW-Bus durch Mittelamerika. Als sie im Frühjahr 2016 nach einer Schiffspassage von Costa Rica nach Spanien wieder europäischen Boden unter den Füßen spürten, haben sie die Weltumrundung mit einem 1200 Kilometer Fußmarsch bis vor die Haustüre in Freiburg vollendet.…
  • SA
    23.12.2017
    17:30 Uhr
  • SA
    30.12.2017
    17:30 Uhr
Frankreich | 2017 | Komödie | 92 Min. | Buch & Regie: Amanda Sthers | Mit: Toni Collette, Harvey Keitel, Rossy de Palma

Die Dinnerparty von Societylady Anne steht unter keinem guten Stern: Aufgrund des unangekündigten Besuch ihres Stiefsohns gibt es 13 Tischgedecke. Eine Katastrophe für die perfektionistische Hausherrin und ihren geschäftstüchtigen Ehemann Paul. Kurzerhand muss die langjährige Angestellte Maria als 14. Gast einspringen - und prompt verliebt sich ihr wohlhabender Tischherr, der Kunsthändler David, in sie. Die um ihren Ruf besorgte Anne setzt nun alles daran, das entstandene Chaos ins Gleichgewicht zu bringen - während Maria an ihrer neuen Rolle immer mehr Gefallen findet... Geld allein macht nicht glücklich, aber reich. Elegant und sehr gekonnt nimmt die herrlich böse Gesellschaftskomödie von Amanda Sthers den Lifestyle der Pariser High Society aufs Korn. Dabei begeistert ein internationales Darstellerensemble, zu dem Rossy de Palma Toni Collette und Harvey Keitel gehören.…

Kurzfilm: Slow Emotion

  • SA
    23.12.2017
    20:00 Uhr
  • MO
    25.12.2017
    20:00 Uhr
  • DI
    26.12.2017
    20:00 Uhr
  • MI
    27.12.2017
    20:00 Uhr
Sonntag, 24.12.

An Heiligabend haben wir geschlossen. Wir wünschen frohe Weihnachten.

Montag, 25.12.
Frankreich | 2017 | Komödie | 92 Min. | Buch & Regie: Amanda Sthers | Mit: Toni Collette, Harvey Keitel, Rossy de Palma

Die Dinnerparty von Societylady Anne steht unter keinem guten Stern: Aufgrund des unangekündigten Besuch ihres Stiefsohns gibt es 13 Tischgedecke. Eine Katastrophe für die perfektionistische Hausherrin und ihren geschäftstüchtigen Ehemann Paul. Kurzerhand muss die langjährige Angestellte Maria als 14. Gast einspringen - und prompt verliebt sich ihr wohlhabender Tischherr, der Kunsthändler David, in sie. Die um ihren Ruf besorgte Anne setzt nun alles daran, das entstandene Chaos ins Gleichgewicht zu bringen - während Maria an ihrer neuen Rolle immer mehr Gefallen findet... Geld allein macht nicht glücklich, aber reich. Elegant und sehr gekonnt nimmt die herrlich böse Gesellschaftskomödie von Amanda Sthers den Lifestyle der Pariser High Society aufs Korn. Dabei begeistert ein internationales Darstellerensemble, zu dem Rossy de Palma Toni Collette und Harvey Keitel gehören.…

Kurzfilm: Slow Emotion

  • MO
    25.12.2017
    20:00 Uhr
  • DI
    26.12.2017
    20:00 Uhr
  • MI
    27.12.2017
    20:00 Uhr
Dienstag, 26.12.
Frankreich | 2017 | Komödie | 92 Min. | Buch & Regie: Amanda Sthers | Mit: Toni Collette, Harvey Keitel, Rossy de Palma

Die Dinnerparty von Societylady Anne steht unter keinem guten Stern: Aufgrund des unangekündigten Besuch ihres Stiefsohns gibt es 13 Tischgedecke. Eine Katastrophe für die perfektionistische Hausherrin und ihren geschäftstüchtigen Ehemann Paul. Kurzerhand muss die langjährige Angestellte Maria als 14. Gast einspringen - und prompt verliebt sich ihr wohlhabender Tischherr, der Kunsthändler David, in sie. Die um ihren Ruf besorgte Anne setzt nun alles daran, das entstandene Chaos ins Gleichgewicht zu bringen - während Maria an ihrer neuen Rolle immer mehr Gefallen findet... Geld allein macht nicht glücklich, aber reich. Elegant und sehr gekonnt nimmt die herrlich böse Gesellschaftskomödie von Amanda Sthers den Lifestyle der Pariser High Society aufs Korn. Dabei begeistert ein internationales Darstellerensemble, zu dem Rossy de Palma Toni Collette und Harvey Keitel gehören.…

Kurzfilm: Slow Emotion

  • DI
    26.12.2017
    20:00 Uhr
  • MI
    27.12.2017
    20:00 Uhr
Mittwoch, 27.12.
Deutschland | 2017 | Abenteuer | Familie | 110 Min. | Buch & Regie: Hanno Olderdissen | Mit: Lena Klenke, Dieter Hallervorden, Milan Peschel

Wie lebt man, wenn jeder Herzschlag der letzte sein könnte? Diese Frage begleitet die 17-jährige Jana ständig, denn sie lebt mit einem angeborenen Herzfehler. Und weil das nicht fair ist, riskiert sie immer wieder Kopf und Kragen. Sie will jeden Augenblick auskosten. Sehr zum Leidwesen ihrer besorgten Eltern, die sie zu einer rettenden, aber riskanten Operation überreden wollen. Doch Jana weigert sich. Als sie dem Vollbluthengst Rock My Heart begegnet, ändert sich für sie alles. Die beiden scheinen wie füreinander gemacht. Das schwarze Pferd ist wie sie: wild, ungezähmt, rebellisch und lässt niemanden an sich heran – außer Jana. Rocks Trainer Paul Brenner wittert seine Chance: Er überredet Jana mit Rock für ein wichtiges Galopprennen zu trainieren, um mit dem Preisgeld endlich seine Schulden abzubezahlen. Von Janas Krankheit hat er keine Ahnung – und Jana wird ihr Geheimnis bestimmt nicht preisgeben. Nur ihr Freund Sami weiß, welches Risiko sie eingeht. Für Jana, Paul und Rock beginnt mit dem Training ein großes Abenteuer: Aufregend, leidenschaftlich.…
  • MI
    27.12.2017
    15:00 Uhr
  • SA
    30.12.2017
    15:00 Uhr
  • MI
    03.01.2018
    15:00 Uhr
  • SA
    06.01.2018
    15:00 Uhr
  • SO
    07.01.2018
    15:00 Uhr
  • MI
    10.01.2018
    15:00 Uhr
Frankreich | 2017 | Komödie | 92 Min. | Buch & Regie: Amanda Sthers | Mit: Toni Collette, Harvey Keitel, Rossy de Palma

Die Dinnerparty von Societylady Anne steht unter keinem guten Stern: Aufgrund des unangekündigten Besuch ihres Stiefsohns gibt es 13 Tischgedecke. Eine Katastrophe für die perfektionistische Hausherrin und ihren geschäftstüchtigen Ehemann Paul. Kurzerhand muss die langjährige Angestellte Maria als 14. Gast einspringen - und prompt verliebt sich ihr wohlhabender Tischherr, der Kunsthändler David, in sie. Die um ihren Ruf besorgte Anne setzt nun alles daran, das entstandene Chaos ins Gleichgewicht zu bringen - während Maria an ihrer neuen Rolle immer mehr Gefallen findet... Geld allein macht nicht glücklich, aber reich. Elegant und sehr gekonnt nimmt die herrlich böse Gesellschaftskomödie von Amanda Sthers den Lifestyle der Pariser High Society aufs Korn. Dabei begeistert ein internationales Darstellerensemble, zu dem Rossy de Palma Toni Collette und Harvey Keitel gehören.…

Kurzfilm: Slow Emotion

  • MI
    27.12.2017
    20:00 Uhr
Donnerstag, 28.12.
Der Mann aus dem Eis
Weitere Informationen
Deutschland | Italien | Österreich | 2017 | Abenteuer | Drama | 96 Min. | Buch & Regie: Felix Randau | Mit: Jürgen Vogel, André M. Hennicke, Franco Nero

Vor 5300 Jahren in der Jungsteinzeit. Eine Großfamilie lebt friedlich an einem Bach in den Ötztaler Alpen. Ihrem Anführer Kelab obliegt es, den heiligen Schrein zu verwahren. Während Kelab auf der Jagd ist, wird seine Siedlung überfallen und die gesamte Sippe ermordet, darunter auch Kelabs Frau und sein Sohn. Auch das Heiligtum der Gemeinschaft wird geraubt. Getrieben von Schmerz und Wut hat Kelab nur noch ein Ziel – Vergeltung! Kelab folgt den Spuren der Täter. Auf seiner Odyssee durch das Gebirge ist er den Gefahren der Natur ausgesetzt. Ein tragischer Irrtum macht ihn selbst zum Gejagten. Schließlich steht Kelab nicht nur den Mördern seiner Familie, sondern auch sich selbst gegenüber. Wird er seinem Drang nach Rache nachgeben und selbst vom Opfer zum Täter? Oder gelingt es ihm, den ewigen Kreislauf der Gewalt zu durchbrechen? Warum dieser Mann unterwegs war, was ihn antrieb und warum er dort sterben musste, davon handelt der erste Spielfilm, der sich mit Ötzis Schicksal beschäftigt und an Originalschauplätzen in den Südtiroler Alpen gedreht wurde. Jürgen Vogel erweckt diesen Menschen aus der Steinzeit, eindrucksvoll zum Leben. Zusammen mit einem Sprachforscher wurde eine Urform der rätischen Sprache entwickelt, in der die Figuren miteinander kommunizieren. Einzigartig ist, dass die Dialoge im Film nicht übersetzt werden und dennoch für die Zuschauer weltweit verständlich sind. …

Kurzfilm: Fortune Faded

  • DO
    28.12.2017
    20:00 Uhr
  • FR
    29.12.2017
    20:00 Uhr
  • SA
    30.12.2017
    20:00 Uhr
  • MO
    01.01.2018
    20:00 Uhr
  • DI
    02.01.2018
    20:00 Uhr
  • MI
    03.01.2018
    20:00 Uhr
Freitag, 29.12.
Film am Freitag: Maudie
Weitere Informationen
Der Mann aus dem Eis
Weitere Informationen
Irland | Kanada | 2016 | Drama | Biographie | 116 Min. | Regie: Aisling Walsh | Mit: Sally Hawkins, Ethan Hawke, Kari Matchett

Maud Lewis leidet an rheumatoider Arthritis seit sie ein Kind ist. Ihre Gelenke sind zerstört, weswegen die körperlich eingeschränkte Frau von ihrer Tante Ida, bei der sie im kanadischen Nova Scotia lebt, als Bürde empfunden wird. Maud nimmt schließlich eine Stelle als Haushälterin des mürrischen Fischhändlers Everett Lewis an und bleibt bei ihm, obwohl er sie anfangs eher unwirsch behandelt. In den langen Stunden, die sie allein im winzigen Haus ihres Arbeitgebers verbringt, entdeckt Maudie ihre große Leidenschaft: die Malerei. Sie verschönert alles im Haus, von den Wänden über die Fenster bis hin zu den Holztafeln, die Everett von der Arbeit mitbringt. Als Sandra, eine Frau aus New York City, eines ihrer Bilder erwerben will, wird Maud schlagartig in der Kunstszene bekannt. MAUDIE erzählt die wahre und sehr berührende Geschichte von Everett und Maud, die beide vom Leben nie begünstigt wurden, aber durch ihre Liebe füreinander das größte Glück fanden. Noch in den letzten Jahren ihres Lebens erlebte Maud Lewis ihren Durchbruch als Folk Art Künstlerin. Ihre Gemälde hängen heute in zahlreichen Kunstsammlungen weltweit. …
  • FR
    29.12.2017
    17:30 Uhr
Deutschland | Italien | Österreich | 2017 | Abenteuer | Drama | 96 Min. | Buch & Regie: Felix Randau | Mit: Jürgen Vogel, André M. Hennicke, Franco Nero

Vor 5300 Jahren in der Jungsteinzeit. Eine Großfamilie lebt friedlich an einem Bach in den Ötztaler Alpen. Ihrem Anführer Kelab obliegt es, den heiligen Schrein zu verwahren. Während Kelab auf der Jagd ist, wird seine Siedlung überfallen und die gesamte Sippe ermordet, darunter auch Kelabs Frau und sein Sohn. Auch das Heiligtum der Gemeinschaft wird geraubt. Getrieben von Schmerz und Wut hat Kelab nur noch ein Ziel – Vergeltung! Kelab folgt den Spuren der Täter. Auf seiner Odyssee durch das Gebirge ist er den Gefahren der Natur ausgesetzt. Ein tragischer Irrtum macht ihn selbst zum Gejagten. Schließlich steht Kelab nicht nur den Mördern seiner Familie, sondern auch sich selbst gegenüber. Wird er seinem Drang nach Rache nachgeben und selbst vom Opfer zum Täter? Oder gelingt es ihm, den ewigen Kreislauf der Gewalt zu durchbrechen? Warum dieser Mann unterwegs war, was ihn antrieb und warum er dort sterben musste, davon handelt der erste Spielfilm, der sich mit Ötzis Schicksal beschäftigt und an Originalschauplätzen in den Südtiroler Alpen gedreht wurde. Jürgen Vogel erweckt diesen Menschen aus der Steinzeit, eindrucksvoll zum Leben. Zusammen mit einem Sprachforscher wurde eine Urform der rätischen Sprache entwickelt, in der die Figuren miteinander kommunizieren. Einzigartig ist, dass die Dialoge im Film nicht übersetzt werden und dennoch für die Zuschauer weltweit verständlich sind. …

Kurzfilm: Fortune Faded

  • FR
    29.12.2017
    20:00 Uhr
  • SA
    30.12.2017
    20:00 Uhr
  • MO
    01.01.2018
    20:00 Uhr
  • DI
    02.01.2018
    20:00 Uhr
  • MI
    03.01.2018
    20:00 Uhr
Samstag, 30.12.
Rock my Heart
Weitere Informationen
Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt
Weitere Informationen
Der Mann aus dem Eis
Weitere Informationen
Deutschland | 2017 | Abenteuer | Familie | 110 Min. | Buch & Regie: Hanno Olderdissen | Mit: Lena Klenke, Dieter Hallervorden, Milan Peschel

Wie lebt man, wenn jeder Herzschlag der letzte sein könnte? Diese Frage begleitet die 17-jährige Jana ständig, denn sie lebt mit einem angeborenen Herzfehler. Und weil das nicht fair ist, riskiert sie immer wieder Kopf und Kragen. Sie will jeden Augenblick auskosten. Sehr zum Leidwesen ihrer besorgten Eltern, die sie zu einer rettenden, aber riskanten Operation überreden wollen. Doch Jana weigert sich. Als sie dem Vollbluthengst Rock My Heart begegnet, ändert sich für sie alles. Die beiden scheinen wie füreinander gemacht. Das schwarze Pferd ist wie sie: wild, ungezähmt, rebellisch und lässt niemanden an sich heran – außer Jana. Rocks Trainer Paul Brenner wittert seine Chance: Er überredet Jana mit Rock für ein wichtiges Galopprennen zu trainieren, um mit dem Preisgeld endlich seine Schulden abzubezahlen. Von Janas Krankheit hat er keine Ahnung – und Jana wird ihr Geheimnis bestimmt nicht preisgeben. Nur ihr Freund Sami weiß, welches Risiko sie eingeht. Für Jana, Paul und Rock beginnt mit dem Training ein großes Abenteuer: Aufregend, leidenschaftlich.…
  • SA
    30.12.2017
    15:00 Uhr
  • MI
    03.01.2018
    15:00 Uhr
  • SA
    06.01.2018
    15:00 Uhr
  • SO
    07.01.2018
    15:00 Uhr
  • MI
    10.01.2018
    15:00 Uhr
Deutschland | 2017 | Dokumentarfilm | 120 Min. | Regie: Patrick Allgaier & Gwendolin Weisser

Das Kinophänomen des Jahres 2017 erneut bei uns im SchlachthofKino!

Zu zweit zogen Patrick und Gwen im Frühling 2013 von Freiburg gen Osten los, um dreieinhalb Jahre und 97.000 Kilometer später zu dritt aus dem Westen wieder nach Hause zu kehren. Ohne zu fliegen und mit einem kleinen Budget in der Tasche erkundeten sie die Welt, stets von Neugierde und Spontanität begleitet. Im Mittelpunkt der Reise standen dabei immer die unmittelbare Nähe zu den Menschen und der Natur. Gwen und Patrick bereisten per Anhalter Länder wie Tadschikistan, Georgien, Iran, Pakistan, China und die Mongolei. Von Japan ging es mit einem Frachtschiff nach Mexiko. Nach der Geburt von Sohn Bruno fuhren sie mit einem alten VW-Bus durch Mittelamerika. Als sie im Frühjahr 2016 nach einer Schiffspassage von Costa Rica nach Spanien wieder europäischen Boden unter den Füßen spürten, haben sie die Weltumrundung mit einem 1200 Kilometer Fußmarsch bis vor die Haustüre in Freiburg vollendet.…
  • SA
    30.12.2017
    17:30 Uhr
Deutschland | Italien | Österreich | 2017 | Abenteuer | Drama | 96 Min. | Buch & Regie: Felix Randau | Mit: Jürgen Vogel, André M. Hennicke, Franco Nero

Vor 5300 Jahren in der Jungsteinzeit. Eine Großfamilie lebt friedlich an einem Bach in den Ötztaler Alpen. Ihrem Anführer Kelab obliegt es, den heiligen Schrein zu verwahren. Während Kelab auf der Jagd ist, wird seine Siedlung überfallen und die gesamte Sippe ermordet, darunter auch Kelabs Frau und sein Sohn. Auch das Heiligtum der Gemeinschaft wird geraubt. Getrieben von Schmerz und Wut hat Kelab nur noch ein Ziel – Vergeltung! Kelab folgt den Spuren der Täter. Auf seiner Odyssee durch das Gebirge ist er den Gefahren der Natur ausgesetzt. Ein tragischer Irrtum macht ihn selbst zum Gejagten. Schließlich steht Kelab nicht nur den Mördern seiner Familie, sondern auch sich selbst gegenüber. Wird er seinem Drang nach Rache nachgeben und selbst vom Opfer zum Täter? Oder gelingt es ihm, den ewigen Kreislauf der Gewalt zu durchbrechen? Warum dieser Mann unterwegs war, was ihn antrieb und warum er dort sterben musste, davon handelt der erste Spielfilm, der sich mit Ötzis Schicksal beschäftigt und an Originalschauplätzen in den Südtiroler Alpen gedreht wurde. Jürgen Vogel erweckt diesen Menschen aus der Steinzeit, eindrucksvoll zum Leben. Zusammen mit einem Sprachforscher wurde eine Urform der rätischen Sprache entwickelt, in der die Figuren miteinander kommunizieren. Einzigartig ist, dass die Dialoge im Film nicht übersetzt werden und dennoch für die Zuschauer weltweit verständlich sind. …

Kurzfilm: Fortune Faded

  • SA
    30.12.2017
    20:00 Uhr
  • MO
    01.01.2018
    20:00 Uhr
  • DI
    02.01.2018
    20:00 Uhr
  • MI
    03.01.2018
    20:00 Uhr
Sonntag, 31.12.

An Silvester haben wir geschlossen. Wir wünschen einen guten Rutsch ins neue Jahr.